60 Veranstaltungen im März
Frauenbewegtes Programm mit Kultur und Aktionen

Münster -

Fast 60 Veranstaltungen von und für Frauen sind im März geplant. Frauenorganisationen, Parteien und Projekte wollen den Internationalen Frauentag politisch, feministisch und mit Frauenthemen für alle erlebbar machen.

Montag, 11.02.2019, 19:30 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 19:58 Uhr
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft münsterischer Frauenorganisationen, Karin Münster freut sich über die Broschüre mit fast 60 Veranstaltungen.
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft münsterischer Frauenorganisationen, Karin Münster, freut sich über die Broschüre mit fast 60 Veranstaltungen. Foto: pd

Münster steht ein frauenbewegter März bevor. Mit fast 60 Terminen machen Frauenorganisationen, Parteien und Projekte den Internationalen Frauentag politisch, feministisch und mit Frauenthemen für alle erlebbar. Zum Auftakt lädt im Vorfeld am Donnerstag (14. Februar) die Aktion „One Billion Rising“ zur Kundgebung mit Tanz und Demonstration gegen Gewalt an Frauen und Mädchen ein. Start ist um 18 Uhr auf der Stubengasse.

Bereits ausverkauft ist das Konzert des städtischen Frauenbüros mit den „Zucchini Sistaz“ am 5. März, sämtliche Karten waren schon wenige Stunden nach dem Beginn des Vorverkaufs weg, heißt es in einer Pressemitteilung des Frauenbüros. Mehrere Veranstaltungen greifen aktuelle Diskussionen auf, zum Beispiel um den Paragraphen 219a im Strafgesetzbuch mit dem sogenannten Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche oder zur Europawahl und ihrer Bedeutung für Frauen.

Auch städtische Einrichtungen nutzen den März für frauenpolitische Statements: Mit einer Hommage an die 85-jährige feministische Künstlerin Mary Beth Edelson gibt Kunsthalle-Leiterin Merle Radtke ihren Einstand in Münster. „Tot sind wir nicht“ ruft das Theater Münster mit dem Debütstück der jungen Autorin Svenja Viola Bungarten über die Glückssuche zweier älterer Frauen. Mit der Volkshochschule laden die Arbeitsgemeinschaft Münsterscher Frauenorganisationen (AMF)  und der KAB zum „Equal Pay Day-Kabarett“ ein. Das Stadtmuseum richtet mit der Ausstellung „Alles auf Leeze!“ den Blick auf das für Münster unverzichtbare Miteinander von Frau und Fahrrad.

Das städtische Frauenbüro hat die Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in einem 46 Seiten starken Programmheft zusammengefasst. Es liegt in der Münster-Information, der Stadtbücherei und weiteren Stellen aus. Außerdem ist es direkt beim Frauenbüro unter ✆ 02 51/4 92-17 01 erhältlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385185?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker