Polizei stellt 24-Jährigen
Ohne Führerschein am Steuer eines nicht zugelassenen Pkw

Ein 24-Jähriger war ohne Führerschein in einem nicht zugelassenen Pkw unterwegs. Nun erwartet ihn gleich eine ganze Reihe von Strafverfahren.

Sonntag, 17.02.2019, 14:52 Uhr aktualisiert: 18.02.2019, 10:38 Uhr
Polizei stellt 24-Jährigen: Ohne Führerschein am Steuer eines nicht zugelassenen Pkw
Foto: dpa

Am Freitag um 11.08 Uhr stoppten Polizeibeamte auf der B 51 einen 24-Jährigen ohne Führerschein, zudem war sein Opel nicht zugelassen. Der Münsteraner war den Beamten aufgefallen, da er zu schnell fuhr. Bei der Kontrolle räumte er laut Polizei ein, dass er keinen Führerschein habe. Dann stellten die Beamten fest, dass das Auto weder zugelassen noch versichert ist. Die Kennzeichen waren nicht angemeldet. Um nicht aufzufallen, hatte der 24-Jährige nach eigenen Angaben ein Kennzeichenpaar von einem Auto entwendet und Siegel und HU-Plakette auf seinen Nummernschildern befestigt. Die Polizisten stellten den Opel sicher, den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6397010?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker