Chorproben starten im September
Sänger für Chormusical „Martin Luther King“ gesucht

Münster -

„I have a dream“: Martin Luther Kings legendärer Spruch ist weltbekannt. Kings Wirken und diese Epoche sind Inhalt eines neuen Chormusicals, das im Februar 2020 auch nach Münster kommt. Dafür werden Chöre und Einzelsänger aus der Region gesucht.

Donnerstag, 21.02.2019, 21:58 Uhr aktualisiert: 21.02.2019, 23:32 Uhr
In Essen sorgte das neue Musical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ für ein volles Haus in der Grugahalle und begeisterte die Zuschauer.
In Essen sorgte das neue Musical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ für ein volles Haus in der Grugahalle und begeisterte die Zuschauer. Foto: leokreissig.de

Das neue Chormusical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ begeisterte jüngst in Essen. Am 1. Februar 2020 wird das Chormusical auch in der Halle Münsterland auf geführt – und Chöre beziehungsweise Sänger aus der Region können teilnehmen.

Die bewegenden Melodien der Komponisten Hanjo Gäbler und Christoph Terbuyken und die eindrücklichen Texte von Librettist Andreas Malessa nehmen das Publikum mit in die 60er-Jahre, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Sie illustrieren eine Zeit des Umbruchs und der sozialen Verwerfungen und bringen den Zuschauern den Bürgerrechtler King mit seinen Motivationen, Träumen und auch Fehlern nahe.

"Werte, die für uns unaufgebbar sind"

Mit ihrer Mischung aus Gospel, Rock’n’Roll, Motown und Pop soll die Show auch 2020 weiter anstecken. Dazu lädt Ulf Schlien, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Münster, ein: „Bewegende Musik, die eine bewegende Botschaft transportiert. In Zeiten zunehmender Ausgrenzung und Verhärtung ist es wichtiger denn je, sich zu erinnern und dabei Mut zu fassen für eine Haltung und für Werte, die für uns unaufgebbar sind.“

"Amazing Grace" in der Halle Münsterland

1/34
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier

Wie schon bei den vorangegangenen Mitsing-Projekten „Die 10 Gebote“ (2012), „Amazing Grace“ (2015) und „Luther“ (2017) steht auch beim „MLK“ der Chor im Mittelpunkt der Inszenierung. Mitmachen bei den Chorproben, die im September starten, kann jeder, ob im eigenen Chor oder als Einzelsänger ohne Chorzugehörigkeit. Jeder Sänger nimmt an den angebotenen Proben teil, die unter Leitung von Popkantor Hans-Werner Scharnowski stattfinden.

Tickets bald im Vorverkauf

Veranstalterin der Aufführung in Münster ist die Stiftung Creative Kirche in Kooperation mit der Evangelischen Kirche von Westfalen und dem Evangelischen Kirchenkreis Münster. Der Ticketvorverkauf für die Aufführung startet ab April. Weitere Informationen und Anmeldung (ab sofort Anmeldung zum Chor möglich) unter ✆ 0 23 02/2 82 22 22 beziehungsweise online:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6408288?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker