Polizeieinsätze am Freitagabend
Zwei Unfälle mit Betrunkenen ohne Führerschein – ein Schwerverletzter

Münster -

In Münster sind am Freitagabend zwei alkoholisierte Autofahrer verunglückt – beide waren ohne Führerschein unterwegs. Während ein 49-Jähriger bei einem Unfall in Gelmer-Dyckburg unverletzt blieb, zog sich ein 39-Jähriger in Häger schwere Verletzungen zu.

Samstag, 23.02.2019, 11:25 Uhr aktualisiert: 23.02.2019, 11:30 Uhr
Polizeieinsätze am Freitagabend: Zwei Unfälle mit Betrunkenen ohne Führerschein – ein Schwerverletzter
Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilt, war der 39-jährige Mann gegen 19.30 Uhr auf der Hanseller Straße in Richtung Greven unterwegs. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, geriet in den Graben und wurde aus diesem schließlich wieder herausgeschleudert. Das Auto kam auf dem Radweg zum Stehen. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer schwer, sodass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden musste. 

Da Polizisten an der Unfallstelle Alkoholgeruch in der Atemluft des 39-Jährigen festgestellt hatten, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Im Laufe weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug ohne Wissen der Halterin benutzt hatte. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf rund 7000 Euro.

Am Parkplatz Dyckburg mit Schild kollidiert

Gegen 23.50 Uhr ereignete sich an der Dyckburgstraße der zweite Unfall unter Alkoholeinfluss. Am Parkplatz Dyckburg trafen alarmierte Polizisten auf einen 49-Jährigen, der in einem erheblich beschädigten Auto saß und offenbar mit einem Schild kollidiert war. Die Beamten stellten fest, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Er erklärte, über Tag Alkohol zu sich genommen und das Fahrzeug ohne Wissen der Halterin benutzt zu haben. Außerdem besitze er keinen Führerschein.

Dem Unfallfahrer wurde in einer Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest hatte zuvor einen Wert von 1,72 Promille ergeben. Der 49-jährige blieb dem Unfall unverletzt, es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 3200 Euro. Beide verunglückten Männer erwartet laut Polizei nun ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6412375?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker