Portemonnaie und Handy geklaut
Quartett raubt 17-Jährigen aus

Münster -

Erst geschlagen, dann ausgeraubt: Am Montagabend (4. März) wurde ein 17-Jähriger an der Schorlemer Straße von einem Quartett ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Dienstag, 05.03.2019, 11:48 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 11:54 Uhr
Portemonnaie und Handy geklaut: Quartett raubt 17-Jährigen aus
Symbolbild Foto: dpa

Der Münsteraner stand gegen 21.45 Uhr zusammen mit Freunden an der Bushaltestelle Ludgeriplatz, als sie von einer Gruppe von vier männlichen Personen angesprochen wurden. Als sich der 17-Jährige mit den Beschuldigten auf die anliegende Grünfläche begab, um gemeinsame eine Zigarette zu rauchen, wurde ihm plötzlich von einem der Täter ins Gesicht geschlagen und die Bauchtasche entwendet, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Diese enthielt, neben der Geldbörse mit sämtlichen Karten und Bargeld, die Ausweisdokumente und das Handy des 17-Jährigen. Die Täter flüchteten in Richtung Windthorststraße.

Täterbeschreibung

Die Täter hatten eine normale Statur. Drei von ihnen hatten dunkle Haare und einer blonde. Weiterhin trug einer eine Brille mit nur einem Bügel und eine Person war asiatischer Herkunft, so die Beschreibung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251/2750 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6449878?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker