Gedenkenplatte
Erinnerung an Opfer der Amokfahrt

Münster -

In Gedenken an die Amok-Fahrt: Seit Kurzem erinnert eine von der Stadt Münster verlegte Gedenkplatte im Pflaster der „kleinen“ Bergstraße an die Opfer der Amokfahrt vom 7. April 2018.

Mittwoch, 06.03.2019, 21:00 Uhr
Gedenkenplatte: Erinnerung an Opfer der Amokfahrt
Foto: Oliver Werner

Seit Kurzem erinnert unweit des Kiepenkerl-Brunnens eine von der Stadt Münster verlegte Gedenkplatte im Pflaster der „kleinen“ Bergstraße an die Opfer der Amokfahrt vom 7. April 2018.

Die Stadt hat die kleine Metallplatte nach eigenen Angaben so verlegt, dass sie sich außerhalb des Bereichs der Außengastronomie befindet. Sie besteht aus grauem, unbehandeltem Stahl ohne „beschönigende“ Oberflächenbehandlung.

Schlichte Schrift

Die Platte wurde in einer münsterischen Schlosserei hergestellt. Dort wurde die Inschrift in einem schlichten, schnörkellosen Schrifttyp mit einem Laserstrahl herausgeschnitten. Sie lautet: „Im Gedenken an die Opfer des 7. April 2018“. Der Wunsch nach einer Gedenktafel war von verschiedenen Seite geäußert worden. Durch die Amokfahrt waren drei Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Täter hatte sich im Wagen erschossen. Im Juli 2018 starb ein vierter Mann an den Folgen der Amokfahrt.

Nach Amok-Fahrt: Rückkehr zur Normalität

1/26
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
  • Mit einer Andacht wurde am Mittwochvormittag der Kiepenkerl-Platz, der zuvor von abgebrannten Gedenk-Kerzen und -blumen geräumt worden war, für die Außengastronomie wieder freigegeben. Foto: Oliver Werner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453689?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker