Autobahnspur gesperrt
Defekter Lastwagen sorgte für langen Stau auf der A 43

Dülmen/Nottuln -

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Lkw auf der Autobahn 43 in Fahrtrichtung Münster liegengeblieben. Im Berufsverkehr führte das zu erheblichen Behinderungen.

Mittwoch, 20.03.2019, 07:52 Uhr aktualisiert: 20.03.2019, 12:42 Uhr
Autobahnspur gesperrt: Defekter Lastwagen sorgte für langen Stau auf der A 43
Am Mittwochmorgen brauchen Autofahrer auf der A 43 viel Geduld. Foto: Peter Beckmann (Archiv)

Ein defekter Lastwagen hat am Mittwochmorgen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A 43 in Richtung Münster geführt. Der Lkw war gegen 1.45 Uhr nachts zwischen den Anschlussstellen Dülmen-Nord und Nottuln liegengeblieben. Der rechte Fahrstreifen der Autobahn blieb in diesem Bereich deshalb bis etwa elf Uhr gesperrt. Ausgelaufenes Hydraulik-Öl musste aufwendig von der Fahrbahn entfernt werden.

Da für den Verkehr in Richtung Münster somit nur noch eine Spur zur Verfügung stand, kam es zu einem langen Rückstau an der Engstelle. Am Mittwochmorgen (7.30 Uhr) reihten sich die Fahrzeuge laut Polizei auf einer Länge von acht Kilometern - die Fahrzeit verlängerte sich um rund 30 Minuten.

Verkehrslage 750 Google Maps

Die Verkehrslage auf der A 43 und der Ausweichstrecke am Mittwochmorgen (7.50 Uhr). Foto: Google Maps

Auch auf der Ausweichstrecke - von Dülmen-Nord über Buldern, Appenhülsen, Bösensell und Münster-Albachten - war es voller als üblich.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6483722?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker