Statistik des Ordnungsamtes
Bahnhofsviertel ist sauberer und sicherer

Münster -

Weniger Platzverweise, weniger Identitätsfeststellungen, mehr Sauberkeit: Die Situation rund um den Hauptbahnhof hat sich nach Einschätzung des Ordnungsamtes seit Beginn des Jahres deutlich verbessert.

Mittwoch, 20.03.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 20.03.2019, 21:43 Uhr
Im Hamburger Tunnel haben sich seit Jahresbeginn deutlich weniger Personen rechtswidrig verhalten als in der Vergangenheit.
Im Hamburger Tunnel haben sich seit Jahresbeginn deutlich weniger Personen rechtswidrig verhalten als in der Vergangenheit. Foto: Matthias Ahlke

Der Bereich rund um den Hauptbahnhof ist seit Jahresbeginn nicht nur sicherer, sondern auch sauberer geworden. Wie der Leiter des Ordnungsamtes, Martin Schulze-Werner, am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, erteilten Mitarbeiter seiner Behörde noch zu Jahresbeginn wöchentlich bis zu 21 Platzverweise im Hamburger Tunnel. Diese Zahl sei inzwischen auf zwei gefallen. Auch am Bremer Platz habe sich die Situation deutlich verbessert. „Anfang des Jahres wurden hier 15 Platzverweise pro Woche ausgesprochen – zuletzt gab es dort gar keine mehr.“

Platzverweise werden gegen Personen verhängt, die sich im öffentlichen Raum rechtswidrig verhalten – zum Beispiel, indem sie auf der Fahrbahn liegen oder zwischen den Fahrradständern im Hamburger Tunnel ihre Notdurft verrichten, erläutert Schulze-Werner. Auch Personen, die hier schlafen, werden morgens aufgefordert, sich eine andere Stelle zu suchen, berichtet er.

Mitarbeiter laufen Streife

Seit Jahresbeginn sei zudem die Zahl der Identitätsfeststellungen auf Null zurückgegangen. „Das heißt, dass es keine Auffälligkeiten gegeben hat, die einen solchen Schritt erforderlich machen“, erläutert der Leiter des Ordnungsamtes.

Dass sich die Situation rund um den Hauptbahnhof so deutlich verbessert hat, führt er darauf zurück, dass dort seit Oktober Mitarbeiter seiner Behörde zwischen 6 und 22 Uhr Streife laufen. Ungeachtet der jüngsten Erfolge werde es diese Streife auch weiterhin geben.

Schulze-Werner betont zudem, dass es am Bahnhof deutlich sauberer geworden sei. So werde der Hamburger Tunnel seit Kurzem nicht nur von den AWM, sondern auch von einem privaten Reinigungsunternehmen intensiv gesäubert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484782?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker