20 Arbeitsplätze betroffen
Zwei Schuhpark-Filialen schließen

Münster -

Der Schuhpark steckt in der Insolvenz. 20 Mitarbeiter verlieren bis Mitte 2019 in zwei Filialen in Münster ihre Arbeitsplätze. Das Unternehmen hofft auf einen Investor.

Montag, 01.04.2019, 18:16 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 18:20 Uhr
20 Arbeitsplätze betroffen: Zwei Schuhpark-Filialen schließen
In Münster sind zwei "Schuhpark"-Filialen von der Insolvenz betroffen. Foto: Joachim Edler

Die Schuhpark Fascies GmbH aus Warendorf, die sich in der Insolvenz befindet, hat jetzt ihre Mitarbeiter über die weiteren Pläne informiert. Im Zuge der Restrukturierung sollen 18 Filialen spätestens bis Mitte des Jahres geschlossen werden. Dazu gehören auch zwei der drei Standorte in Münster.

Betroffen von einer Schließung ist nach Angaben von Kommunikationsberater Thomas Feldmann die Filiale an der Ludgeristraße 75 in der Innenstadt und die Filiale im Meck´s in Mecklenbeck. Außen vor bleibt demnach der Standort in Hiltrup.

Insolvenzverfahren jetzt eröffnet

Knapp 20 Mitarbeiter werden in Münster ihren Arbeitsplatz verlieren. Insgesamt wurden im Schuhpark die Arbeitsverhältnisse von 150 Beschäftigten betriebsbedingt gekündigt, heißt es in einer Pressemitteilung der Fascies GmbH. Das Unternehmen reichte im Januar den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung ein.

Das Verfahren wurde jetzt eröffnet. Der münsterischen Anwalt Stephan Michels wurde vom Gericht als Sachwalter eingesetzt, um unter anderem die Geschäftsführung der Eigenverwaltung zu überwachen. Insgesamt können mit der Lösung, die angestrebt werde, rund 750 Arbeitsplätze gesichert werden, heißt es weiter in der Mitteilung. Zudem sei ein Investor im Gespräch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512474?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker