Ankauf
21  Hektar  für Wohnraum

Münster -

Jetzt ist es offiziell: Die Stadt erwirbt 47 Hektar Land in Hiltrup-Ost. Der Ankauf hat Potenzial für 900 Wohnungen.

Freitag, 05.04.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 06.04.2019, 10:21 Uhr
Ankauf: 21  Hektar  für Wohnraum
Foto: Jürgen Christ

Vor zwei Monaten hat das städtische Immobilienmanagement 17 Hektar Bauland in Nienberge gekauft. Jetzt folgt der nächste  Flächenerwerb – in stattlicher Dimension: „Wir haben 47 Hektar Grund und Boden in Hiltrup nördlich der Straße Osttor erwerben können“, sagt Stadtrat Matthias Peck.

„Davon werden 21 Hektar für Münsters nachgefragten Bau- und Wohnungsmarkt entwickelt“,  kündigt der Beigeordnete für Immobilien und Nachhaltigkeit laut städtischer Pressemitteilung an. Das Areal biete Potenzial für rund 900 Wohnungen in Mehrfamilien- und Einfamilienhausbebauung; entstehen soll bezahlbarer Wohn- und Lebensraum für 2000 Menschen.

Fünf Jahre bis zur Marktreife

Bei der Vergabe sollen Münsters Richtlinien der sozialgerechten Bodennutzung gelten, der Verkauf der Grundstücke erfolgt also nach familienfreundlichen und sozialen Kriterien.  Acht Hektar des gesamten Gebietes bleiben für Sportstätten reserviert, sechs Hektar entfallen auf Wald  und noch einmal zehn Hektar auf sogenannte Ausgleichsflächen.

Bis zur Marktreife kalkulieren die Fachleute rund fünf Jahre. Die Ideen und Wünsche der Bürgerschaft werden bei zukünftigen Planungswerkstätten für das Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost gefragt sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521742?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker