Landeswettbewerb Mathematik
108 Grundschüler lösen Aufgaben

Münster -

Spaß am Rechnen und daran, Lösungen für knifflige Aufgaben zu finden, haben sicher alle Kinder, die in der dritten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik angetreten sind.

Montag, 08.04.2019, 09:00 Uhr
Lehrkräfte der Grundschulen leiteten die Wettbewerbsgruppen. Zum Auftakt schauten auch Thomas Starke, Alice Lennartz und Marianne Harks-Klüsener (v.l.) Kindern über die Schulter.
Lehrkräfte der Grundschulen leiteten die Wettbewerbsgruppen. Zum Auftakt schauten auch Thomas Starke, Alice Lennartz und Marianne Harks-Klüsener (v.l.) Kindern über die Schulter. Foto: klm

Spaß am Rechnen und daran, Lösungen für knifflige Aufgaben zu finden, haben sicher alle Kinder, die in der dritten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik angetreten sind. 108 Mädchen und Jungen von 28 Grundschulen aus Münster haben am Samstag in der Pötterhoekschule teilgenommen. In 90 Minuten galt es, fünf große Aufgaben zu schaffen.

„Im Herbst vergangenen Jahres haben sich 35 Grundschulen aus der Stadt mit 1510 Kindern an der ersten Runde beteiligt. Landesweit waren es rund 34 000 Schüler“, erklärte Thomas Starke, Regionalkoordinator für Mathematikwettbewerbe, den Schülern und ihren Eltern am Samstag vor dem Wettbewerb. Er selbst ist Leiter der Pleisterschule.

In der zweiten Runde, im Februar, nahmen demnach 288 Kinder teil, die die Qualifikation geschafft hatten. In ganz NRW wiederum waren es rund 11 000. „Ihr seid nun 108 aus Münster von rund 1500 im ganzen Bundesland, die in der Landesrunde dabei sind. Das ist ein super Schnitt“, betonte Starke.

Ziel des Wettbewerbes ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Schüler zu finden und zu fördern. Angesichts ihres bisher schon guten Abschneidens sagte Schulamtsdirektorin Alice Lennartz: „Ihr seid hier und jetzt alle schon Sieger. Ihr seid Münsteraner Mathe-Stars!“ Auch Marianne Harks-Klüsener, Leiterin der Pötterhoekschule, motivierte: „Wir drücken Euch ganz fest die Daumen!“

Ob sie die Aufgaben richtig gelöst haben und ob sie zu den Landessiegern gehören, erfahren die Kinder „im Mai oder im Juni per Post“, so Starke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526338?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker