Sarah Giese ist Sprechtrainerin bei „Starlight Express“
Mit Gurgeln zum perfekten Deutsch

Münster/Bochum -

Wie kommt man zur perfekten deutschen Aussprache? Mit Gurgeln! Die Münsteranerin Sarah Giese hat aber noch mehr Tipps parat. Und die gibt die Sprachtrainerin an Bühnenstars weiter.

Donnerstag, 18.04.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 18.04.2019, 12:02 Uhr
Neue Kostüme, starke Charaktere und mitreißende Songs: Das Rollschuh-Kult-Musicals „Starlight Express“ begeistert seit über 30 Jahren in Bochum. Sarah Giese trainiert die überwiegend englischen Darsteller in ihrer deutschen Aussprache.
Neue Kostüme, starke Charaktere und mitreißende Songs: Das Rollschuh-Kult-Musicals „Starlight Express“ begeistert seit über 30 Jahren in Bochum. Sarah Giese trainiert die überwiegend englischen Darsteller in ihrer deutschen Aussprache. Foto: Jens Hauer

Vor allem eines hat Sarah Giese in den vergangenen Wochen gelernt: „Wie hart der Job eines Musical-Darstellers eigentlich ist.“ Die Choreografie, der Gesang, die Texte, die Körperhaltung – alles muss perfekt sitzen. Fast täglich entsteht so die atemberaubende Show „Starlight Express“ in Bochum, das erfolgreichste Musical der Welt. Hinter der scheinbaren Leichtigkeit steckt jedoch hartes Training. Das Schwierigste für die 44 Darsteller, von denen die meisten englische Wurzeln haben, ist die deutsche Aussprache. Und die ist unverzichtbar.

Seit sechs Wochen ist Sarah Giese wöchentlich für etwa 20 Stunden in Bochum, um mit den Schauspielern an ihrer deutschen Aussprache zu feilen. „Vor allem das L und das R sind wirklich schwierig“, erzählt die Münsteranerin von ihrer Arbeit als Sprechtrainerin. Mit verschiedenen Übungen wie Gurgeln bringt sie ihren Kollegen die deutschen Laute bei, die in anderen Sprachen nicht vorkommen.

Großer Respekt vor den Darstellern

Auch die Ch-Laute bereiten Schwierigkeiten. Außerdem unterscheiden sich die Betonung und Melodie-Führung in der deutschen Sprache teils stark von der englischen. Das Ziel ihres Trainings? Die perfekte deutsche Aussprache. Gemeinsam mit einer Kollegin, die Logopädin ist, feilen sie Woche für Woche daran. Und auch wenn Sarah Giese erst wenige Wochen bei „Starlight Express“ arbeitet, kann sie schon Erfolge ihrer Arbeit sehen. Und das motiviert.

„Ich habe unglaublichen Respekt vor den Schauspielern“, sagt Giese anerkennend. Auf viele Dinge müssten die Darsteller auf der Bühne gleichzeitig achten und dann auch noch die deutsche Aussprache beherrschen.

Giese steht auch selbst auf der Bühne

Wie es sich auf der Bühne anfühlt, weiß Sarah Giese selbst genau. Die junge Münsteranerin hat ein breites Grinsen auf dem Gesicht, wenn sie von ihrem beruflichen Werdegang erzählt. Neben dem Job als Sprechtrainerin ist sie gleichzeitig als Dozentin für Bühnendialog und Sprecherziehung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln aktiv, spricht verschiedene Formate wie Hörfilme für die ARD, geht mit Live-Hörspielen auf Tour und arbeitet voller Leidenschaft am „Cactus Junges Theater“ in Münster.

Aufgewachsen ist sie auf einem Bauernhof in der Nähe von Kassel. Schon in jungen Jahren hat sie ihre Affinität zur Bühne entdeckt. Zum Studium für Anglistik und Kommunikationswissenschaften ist sie nach Münster gezogen, wo sie bis heute lebt. Während ihres Studiums hat sie zahlreiche Praktika im Theater-Business absolviert. Für ihre Doktorarbeit im Bereich der Theaterwissenschaften ist sie zum Forschen nach New York gegangen. „Ich habe aber schnell gemerkt, dass mir das alles zu theoretisch ist“, blickt Giese zurück.

Der Stein kam endgültig ins Rollen, als sich die lebensfrohe Münsteranerin auf Sprecherziehung spezialisiert hat. Nach und nach hat sie so Angebote bekommen, Hörfilme, Audio-Guides, Werbung und vieles mehr einzusprechen. „Da muss man wirklich ein dickes Fell haben. Ich habe gelernt, nicht alles persönlich zu nehmen“, sagt Giese nach mehreren Jahren Erfahrung.

Stellenausschreibung bei „Starlight Express“ war wie für sie gemacht

Eine Freundin hat sie vor wenigen Monaten auf die Stellensuche einer Sprechtrainerin bei „Starlight Express“ aufmerksam gemacht. Die Anforderungen: Der Bewerber muss sehr gutes Englisch beherrschen, selbst als Sprachkünstler tätig sein und Erfahrungen im Lehren der Aussprache bei Sängern haben. Alles trifft auf die Münsteranerin zu.

Giese hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. „Ich weiß, wie glücklich ich mich damit schätzen kann“, sagt sie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6550445?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker