Serie: Europa lebt in Münster
Europa ist Heimat im Plural

Münster -

Am 26. Mai wird das Europa-Parlament gewählt. Wir stellen in einer Serie bis zum Wahltermin täglich Münsteraner aus den EU-Ländern vor. Durch sie lebt Europa in Münster. Als erster erzählt der Niederländer Friso Wielenga, was Europa für ihn bedeutet.

Mittwoch, 24.04.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 24.04.2019, 17:44 Uhr
Zur Parlamentswahl in den Niederlanden vor zwei Jahren lud Friso Wielenga zur Wahlparty ins Haus der Niederlande ein. der vereinte Europa bedeutet für ihn, in mehreren Ländern zu hause zu sein.
Zur Parlamentswahl in den Niederlanden vor zwei Jahren lud Friso Wielenga zur Wahlparty ins Haus der Niederlande ein. der vereinte Europa bedeutet für ihn, in mehreren Ländern zu hause zu sein. Foto: Karin Völker

Friso Wielenga lebt seit 20 Jahren in Münster – und der Niederländer verkörpert in der Stadt und dr Region auch die Verbundenheit der Nachbarn an der deutsch-niederländischen Grenze. Der Professor ist Direktor des Zentrums für Niederlandestudien und seit einiger Zeit hat der Wissenschaftler neben dem niederländischen auch einen deutschen Pass.

Wenn Friso Wielenga an Europa denkt, dann ist das für ihn ganz persönlich „das Gefühl an mehreren Orten zu Hause sein zu können“. Wielenga wuchs in Holland, im Westen des Landes auf, er ist auch der Region Friesland im Norden sehr verbunden. Sein Heimat-Empfinden beschreibt er so: „Wenn ich aus Münster nach Holland oder Friesland fahre, dann denke ich jedes Mal, es ist schön, um nach Hause zu fahren. Und wenn ich dann wieder nach Münster zurückfahre, denke ich, ich freue mich auf zu Hause“.

Gemeinsame Werte

Das vereinte Europa macht es für Menschen wie Friso Wielenga möglich, dass das eigentlich nur im Singular vorkommende Wort Heimat auch in der Mehrzahl fühlbar werden kann. Dass Europa für viele Menschen mehr bedeutet, als Brüsseler Bürokratie haben ihm erst kürzlich wieder die Reaktionen der Menschen beim Brand der Notre-Dame in Paris gezeigt, nämlich: „Europa ist auch das verbreitete, starke Gefühl, gemeinsame Werte zu teilen.“

Für die die Niederlande gilt für Wielenga das Motto „Einheit in Vielfalt“, das er gern auf Europa übertragen will. „Wir Niederländer mussten in unsere Geschichte immer Kompromisse machen“, blickt er auf sein Ursprungsland. Dass dort gerade zusammen etwa 20 Prozent der Landsleute hinter zwei Europa-feindlichen rechten Parteien stehen, besorgt Wielenga schon. Es gibt aber auch tröstliche Zahlen: 80 Prozent der Niederländer unterstützten die Mitgliedschaft in der EU“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6561910?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker