Giant Rooks im ausverkauften Skaters Palace
Skater kehrt mit Musik zurück

Münster -

Vom Freizeitsport zur Profimusik: Skater Frederik Rabe kehrte mit seiner Band Giants Rooks in den Skaters Palace zurück. Und war überwältigt vom Publikum.

Donnerstag, 25.04.2019, 14:06 Uhr aktualisiert: 26.04.2019, 09:45 Uhr
Die fünf Jungs von „Giant Rooks“ rockten mit ihren neuen Songs die Sputnikhalle.
Die fünf Jungs von „Giant Rooks“ rockten mit ihren neuen Songs den Skaters Palace. Foto: Anna Girke

Die Musik, Energie und eine intime Atmosphäre trotz der vielen Menschen. Viele Komponenten machen ein gutes Konzert aus, und die Giant Rooks haben sie am Mittwoch anscheinend erfüllt. Die fünf Jungs aus Hamm spielte ein ausverkauftes Konzert im Skaters Palace.

„Das ist echt krass“, rief Frontsänger Frederik Rabe ins Publikum, das bereits beim ersten Lied seine Textsicherheit unter Beweis stellte. Der Musiker erzählte, wie er mit elf Jahren einen Großteil seiner Zeit in dieser Halle mit Skaten zugebracht habe: „Es ist wie ein Traum, heute hier zu stehen.“ Die Konzertbesucher waren von den jungen Künstlern begeistert. Jedes neue Lied wurde mit Jubel begrüßt, mitgesungen und bei den ruhigeren Liedern der Band leuchteten einige Taschenlampen aus der Menge.

Giant Rooks im Skaters Palace

1/12
  • Giant Rooks: (v.l.) Finn Thomas (Drums), Jonathan Wischniowski (Synthesizer), Luca Göttner (Bass), Finn Schwieters (Gitarre) sowie Frederik Rabe (Gesang und Gitarre)

    Foto: Anna Girke
  • Sam Valdez aus Los Angeles trat als Vorsängerin auf.

    Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Foto: Anna Girke
  • Giant Rooks im Skaters Palace Foto: Anna Girke

Die Nähe der fünf Jungs zu ihren Fans wurde spätestens deutlich, als sich Frontsänger Frederik Rabe während eines Liedes singend unter das Publikum mischte. Vorige Woche veröffentlichten sie ihre „Wild Stare“ EP, jetzt folgt eine zweimonatige Tour, auch mit Konzerten in Italien und Großbritannien.

Mitunter bildet Münster den Auftakt, denn: „Das ist unser bisher größtes Konzert der Tour“, so Rabe. Bereits im vorigen Jahr traten die Giant Rooks in der Sputnikhalle auf. Und sie kommen gerne wieder zurück nach Münster: „Das war der Oberhammer, es hat mega viel Bock gemacht.“ Damit verabschiedete sich die Band, und es wurde klar, dass es nicht nur für das Publikum ein gutes Konzert gewesen war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6565114?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker