Start der Inliner-Saison
Die Skatenight ist zurück

Münster -

Auf die Rollen, fertig, los. Am Freitag (3. Mai) startet die Skatenight Münster in die neue Saison. Die Veranstalter haben sich für diese Laufzeit auch Neues überlegt.

Dienstag, 30.04.2019, 17:00 Uhr
Am 3. Mai startet die Skatenight am Schlossplatz in die neue Saison.
Am 3. Mai startet die Skatenight am Schlossplatz in die neue Saison. Foto: Matthias Ahlke

Am Freitag (3. Mai) startet die Skatenight Münster in die neue Saison. Die Veranstaltung hat sich zu einer der größten privat organisierten Breitensportveranstaltungen in NRW entwickelt und gehört inzwischen zu den Top-5-Skatenights in Deutschland, heißt es in der Ankündigung.

Das fünfköpfige Organisationsteam um Veranstalter Georg Hüging blickt positiv in die Zukunft. „Wir haben die Winterpause genutzt, neue Ideen besprochen, verfeinert und auch umgesetzt. Die Sicherheit der Teilnehmer ist das Wichtigste, sie gilt es jedes Jahr aufs Neue zu optimieren“, so Hüging. „Es wird in diesem Jahr neben den altbewährten Touren auch neue geben, um weitere Stadtteile auf Skates zu erkunden. Des weiteren gibt es einen neuen Alternativ-Startort im Juli, wenn wir wegen des Sommersends nicht am Schlossplatz starten können“, so Hüging weiter.

Helmpflicht für Kinder und Jugendliche

Wie üblich findet die Skatenight auch 2019 an jedem ersten und dritten Freitag im Monat von Mai bis September statt. Veranstaltungsbeginn mit Startbändchenverkauf, Skateverleih sowie Musik/Moderation ist 19 Uhr, die Tour startet um 20 Uhr am Schlossplatz. Die Starterbändchen können bei mobilen Verkäufern und am Skatenight-Stand ab 19 Uhr für drei Euro erworben werden. Für Kinder/Jugendliche unter 16 Jahre gilt Helmpflicht.

Saisonauftakt der Skatenight am 4. Mai 2018

1/58
  • Vor dem Start der 18. Skatenight auf dem Schlossplatz.

    Foto: Oliver Werner
  • Für das große Teilnehmerfeld ging es von Nord nach Süd, erst nach Kinderhaus, dann in Richtung Hafen.

    Foto: Oliver Werner
  • Das Wetter spielte beim Saisonauftakt der Skatenight 2018 mit: Bei rund 18 Grad und Sonnenschein rollten die Teilnehmer durch die Innenstadt.

    Foto: Oliver Werner
  • 70 bis 80 Ordner hat das Skatenight-Team mittlerweile, circa 50 fahren an den zehn Terminen jeweils mit.

    Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig mussten die Skater drei statt zwei Euro Startgebühr bezahlen - aber das tat dem Spaß keinen Abbruch.

    Foto: Oliver Werner
  • Georg Hüging, Organisator der Skatenight, sieht es gerne, wenn die Skater Helme und Schutzkleidung tragen. „Es ist aber keine Pflicht“, betont er.

    Foto: Oliver Werner
  • Die genaue Strecke wurde auch in diesem Jahr nicht vorab bekanntgegeben.

    Foto: Oliver Werner
  • Das ist Teil des Sicherheitskonzeptes, das auch in diesem Jahr erneut angepasst wurde.

    Foto: Oliver Werner
  • Die nächste Skatenight startet am 18. Mai und steht unter dem Motto „Franziskus Night“.

    Foto: Oliver Werner
  • Bis dahin wünschen wir allen Skatern eine gute Fahrt und viel Spaß mit den weiteren Impressionen vom Abend.

    Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Um 20 Uhr startet die 20 Kilometer lange Tour über Kinderhaus in den Süden von Münster. Gegen 22.30 Uhr endet die Veranstaltung wieder am Schlossplatz.

Kurzfristige Informationen gibt der Veranstalter per Mail oder über die Socialmedia-Kanäle auf Facebook und Instagram .  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6577521?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker