Wohnungsmangel
Außergewöhnliche Formen studentischen Wohnens

Münster -

Rund 60.000 Studenten sind an Münsters Hochschulen eingeschrieben, die meisten wohnen in der Stadt. Doch in Zeiten steigender Mietpreise und Wohnungsmangel ist es für Studierende nicht einfach, eine Bleibe zu finden. Die Formen studentischen Wohnens sind vielfältig und manchmal macht die Not auch erfinderisch. Von Lotta Krüger und Pjer Biederstädt
Freitag, 03.05.2019, 16:05 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 03.05.2019, 16:05 Uhr
Wohnungsmangel: Außergewöhnliche Formen studentischen Wohnens
Erik, Matthias und Estella (v.l.) beim Frühstück in ihrem vorübergehenden Heim. Foto: Lotta Krüger
Ein mittelgroßes Einfamilienhaus in einer ruhigen Wohngegend in Gremmendorf – wo man frisch gebackene Eltern mit Kleinkind oder ältere Ehepaare vermuten würde, wohnen drei Studenten. Aber nicht mehr lange. Spätestens im August wird das Haus abgerissen. Eine Immobilienfirma will dort sechs moderne Wohnungen bauen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584500?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker