Nach Lkw-Unfall
A1 musste zwischenzeitlich zwischen Münster und Ascheberg gesperrt werden

Münster/Ascheberg -

Ein 47-jähriger Lastwagenfahrer aus den Niederlanden hat am Montag im morgendlichen Berufsverkehr auf der A1 bei Münster die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren: Gegen 7.52 Uhr stellte sich der Lkw quer über die Fahrbahn, der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt - der Vorfall führte zu starken Verkehrseinschränkungen.

Montag, 27.05.2019, 08:53 Uhr aktualisiert: 27.05.2019, 16:08 Uhr
Nach Lkw-Unfall: A1 musste zwischenzeitlich zwischen Münster und Ascheberg gesperrt werden
Nachdem sich ein Lkw-Gespann am Montagmorgen auf der Autobahn 1 querstellte, staute sich der Verkehr in Richtung Dortmund auf über 10 Kilometern Foto: Polizei Münster

Der Unfall ereignete sich zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg, aus dem Lkw ist zudem Diesel-Kraftstoff ausgelaufen. Komplett gesperrt werden musste daraufhin zunächst die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Dortmund. Nachdem sich jedoch kurz danach auf der Gegenfahrbahn ein Auffahrunfall ereignete, musste die Sperrung auch auf die Fahrtrichtung Bremen ausgeweitet werden.

Es bildete sich anschließend ein mehrere Kilometer langer Stau. Gegen frühen Mittag konnte die Fahrbahn in Fahrtrichtung Dortmund wieder freigegeben werden. 

Die Polizei hatte auf Umleitungen hingewiesen - und Autofahrer vor Ort um rücksichtsvolles Fahrverhalten gebeten:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6643313?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker