200 Jahre Hauptzollamt
Als Münster preußisch wurde

Münster -

Das Dekret der königlich-preußischen Regierung war datiert auf den 20. Mai 1819. Zwölf Tage später trat es in Kraft: Am 1. Juni 1819 – heute vor 200 Jahren – nahm das Hauptsteueramt Münster seinen Dienst auf, besser bekannt als Hauptzollamt. Von Klaus Baumeister
Samstag, 01.06.2019, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 01.06.2019, 12:00 Uhr
Einen großen Vorrat an historischen Zoll-Utensilien haben Jutta Mersch (l.), Pressesprecherin des Hauptzollamtes Münster, sowie Amtsleiterin Astrid Scholz anlässlich des Jubiläums zusammengetragen. Innerhalb von 200 Jahren ist Astrid Scholz übrigens erst die zweite Frau an der Spitze dieser Finanzbehörde.
Einen großen Vorrat an historischen Zoll-Utensilien haben Jutta Mersch (l.), Pressesprecherin des Hauptzollamtes Münster, sowie Amtsleiterin Astrid Scholz anlässlich des Jubiläums zusammengetragen. Innerhalb von 200 Jahren ist Astrid Scholz übrigens erst die zweite Frau an der Spitze dieser Finanzbehörde. Foto: Matthias Ahlke
Und da alle Regierenden, ganz gleich in welcher Staatsform, gern Geld einnehmen, gibt es das Hauptzollamt auch heute noch.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6656476?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker