Abitur 2019: Pascal-Gymnasium Münster
Schlüsselgeschenk für neue Türen

Münster -

149 Abiturientinnen und Abiturienten wurden am Samstag feierlich vom Pascal-Gymnasium entlassen. Der Abschied begann am Morgen in der Apostelkirche mit einem von Abiturienten, Religionslehrerin Dorothee Fingerhuth, Pfarrer Heinrich Kandzi und Pastoralreferent Daniel Drescher gemeinsam vorbereiteten ökumenischen Gottesdienst, der unter dem Leitgedanken Molières „Wo sich eine Türe schließt, öffnet sich eine neue“ stand.

Sonntag, 07.07.2019, 18:55 Uhr
149 Abiturienten und Abiturientinnen feierten am Pascal-Gymnasium das Ende ihrer Schulzeit.
149 Abiturienten und Abiturientinnen feierten am Pascal-Gymnasium das Ende ihrer Schulzeit. Foto: Pascal-Gymnasium Münster

Abiturientin Lucy Brachem stimmte die Gemeinde mit Auszügen aus beliebten Jugendromanen auf dieses Thema ein. Pastoralreferent Drescher ergänzte das Bild, indem er die Rolle des Glaubens bei Zukunftsentscheidungen erläuterte.

Symbolisch für die vielen Möglichkeiten nach dem Abitur, die vielen Türen, die es für die Abiturientia in Zukunft zu durchschreiten gilt, öffnen zu können, erhielten alle Abiturienten kleine Schlüssel. Der Stufenchor sang dazu begleitet von Felix Konerding am Klavier „A Million Dreams“ aus dem Filmmusical „The Greatest Showman“. Für die weitere musikalische Gestaltung sorgte Kantor Konrad Paul an der Orgel.

Bei der anschließenden Abiturentlassfeier, die aufgrund der Größe der Stufe nicht in der schuleigenen Aula, sondern in der Aula am Aasee stattfand, gratulierte Schulleiter Ralf Brameier als erster der Abiturientia und ließ dann den Namensgeber der Schule, Blaise Pascal höchstpersönlich, zu Wort kommen: „Der Mensch ist für die Freude geboren!“. Mit vielfältigen Beispielen und Erinnerungen aus dem Schulalltag attestierte der Schulleiter der Stufe Frohsinn und Lebendigkeit, die sich auch im vielfältigen Engagement für gesellschaftliche Themen und für schulische Aktivitäten widerspiegelten. Die Notwendigkeit, sich mit dem Klimaschutz auseinander zu setzen, wurde als ein wichtiger Zukunftsaspekt den Abiturienten ans Herz gelegt.

Die Abiturienten Isabella Nolting (Violine) und Felix Konerding (Flügel) trugen ein selbst zusammengestelltes Medley beliebter klassischer Musikstücke vor und sorgten damit für den ersten musikalischen Höhepunkt der Feier.

Als Vertreter der Elternschaft sprach Gregor, der nicht nur als Vater von Zwillingen in der Abiturientia, sondern als Schulpflegschaftsvorsitzender der vergangenen Jahre den Abiturienten gratulierte und sie ermunterte, ihre eigenen Wege überall auf der Welt zu gehen. Für sein langjähriges Engagement erhielt er vom Auditorium herzlichen Applaus und von der Schulleitung einen Gingkobaum als Dankeschön.

Die Jahrgangsstufenleiter Markus Kemper und Kathrein Vahrenhold verglichen die vergangenen drei Jahre mit einer Pilgerreise auf dem „Camino de Pascal“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6759648?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker