Personensuche
Vermisster orientierungsloser Jugendlicher wieder da

Ahaus -

Die Suche nach einem geistig behinderten 17-Jährigen in Münster ist erfolgreich beendet worden. Der Jugendliche war bereits zum zweiten Mal in dieser Woche vermisst gemeldet worden.

Donnerstag, 18.07.2019, 15:54 Uhr aktualisiert: 19.07.2019, 07:03 Uhr
Personensuche: Vermisster orientierungsloser Jugendlicher wieder da
Die Polizei ist in Ahaus auf der Suche nach einem vermissten Jugendlichen. Foto: dpa

Der Jugendliche wurde gegen 16.20 Uhr im Bereich des Schlossplatzes in Münster von einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes angetroffen. Dem jungen Mann geht es gesundheitlich gut, er wurde zur weiteren Betreuung dem Jugendamt Münster übergeben.

Die Polizei hatte bereits ab Dienstag nach dem Jugendlichen gesucht, der aus einer Flüchtlingsunterkunft in Ahaus verschwunden war. Da der gehörlose 17-Jährige sowohl geistig behindert und auch wegen seiner Ortsunkundigkeit als orientierungslos eingestuft wurde, hatte die Polizei um Hinweise gebeten.

Daraufhin meldeten sich Zeugen, die gesehen hatten, wie der Vermisste am Dienstagnachmittag mit dem Zug nach Coesfeld gefahren und dort ausgestiegen sei. Am Mittwochmorgen trafen ihn Polizeikräfte schließlich wohlbehalten in Münster an.

Am Donnerstagmorgen wurde der Jugendliche dann erneut vermisst, bis er schließlich in Münster am Schlossplatz entdeckt wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6788401?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker