Martina Arndts-Haupt war 32 Jahre städtische Frauenbeauftragte
„Das erledigt sich nie“

Münster -

Sie war die erste städtische Frauenbeauftragte, als Martina Arndts-Haupt vor 32 Jahren den hart umkämpften Job antrat. Jetzt verabschiedet sie sich in den Ruhestand und blickt im Interview mit unserer Redakteurin Karin Völker zurück auf drei Jahrzehnte Frauenpolitik in Münster.
Sonntag, 21.07.2019, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 21.07.2019, 09:00 Uhr
Martina Arndts-Haupt war in 32 Jahren Frauenbeauftragte der Stadt Münster. Jetzt geht sie in den Ruhestand.
Martina Arndts-Haupt war in 32 Jahren Frauenbeauftragte der Stadt Münster. Jetzt geht sie in den Ruhestand. Foto: Karin Völker
Als Münster 1987 die Stelle einer Frauenbeauftragten einrichtete, eroberte die Politikwissenschaftlerin Martina Arndts-Haupt den neuen Job in der Verwaltung. Jetzt hat sie als dienstälteste Amtsleiterin der Stadtverwaltung Abschied von ihrem Amt genommen – nach 32 Jahren geht sie in den Ruhestand.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6790975?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker