Lasernacht beim Q.Uni-Camp
Laser, Schwarzlichtschminke und Gruselgeschichten

Münster -

Licht hat erhellende Wirkung – vor allem bei der Lasernacht des Q.Uni-Camps im Schlossgarten. Dort entdeckten Kinder am Freitagabend unter anderem, dass Flammen nicht immer wie Flammen aussehen müssen.

Sonntag, 21.07.2019, 18:30 Uhr aktualisiert: 21.07.2019, 18:50 Uhr
Schwarzlicht brachte während der Lasernacht „Q.Uni leuchtet“ Licht ins Dunkel.
Schwarzlicht brachte während der Lasernacht „Q.Uni leuchtet“ Licht ins Dunkel. Foto: Maria Conlan

Gelungene Premiere im Schlossgarten: eine Lasernacht beim Q.Uni-Camp – und das auch noch bei freiem Eintritt. Diese Chance nutzten über 120 große und kleine Lichtbegeisterte am Freitagabend zwischen 20 und 23 Uhr.

Bei der Aktion „Q.Uni leuchtet“ ging es um Experimente rund ums Thema Licht, aber auch das Spielerische und Kreative kam nicht zu kurz. In einem Zelt bemalten die Kinder kleine Holztäfelchen und konnten sich schminken lassen – bei Schwarzlicht betrachtet, leuchteten die Farben geradezu magisch.

Ich dachte, Flammen können nur eine Farbe haben.

Emma, acht Jahre

Im anderen Zelt wurde ausprobiert, welche Farben Flammen annehmen können. „Ich dachte, Flammen können nur eine Farbe haben“, staunte die achtjährige Emma und freute sich besonders über die rote Flamme. Ihr neunjähriger Freund Leon kannte das Q.Uni-Camp schon von einem früheren Besuch. Er experimentierte ebenfalls an den verschiedenen Flammenfarben.

Ein paar Schritte weiter probierten sie das Schattentheater aus. Andere Kinder entschlüsselten gerade mit Hilfe von UV-Taschenlampen eine geheime Q.Uni-Camp-Botschaft.

Gruselgeschichten in der Dunkelheit

Auf Tablets war der Sternenhimmel schon zu betrachten, als es draußen noch viel zu hell war. Eine Band von Q.Uni-Mitarbeitern unterhielt die Besucher mit Livemusik. Camp-Leiterin Jessica Oertel setzte sich vor den bunt bestrahlten Tot-Holz-Stamm, aus dem kleine Kunstnebelschwaden stiegen, und las den Kindern Gruselgeschichten vor.

Kostenlos wurde das ganze angeboten, um die Hemmschwelle niedrig zu halten und zu schauen, wie das Abendangebot genutzt wird. „Ich bin total begeistert, wie viele gekommen sind“, freute sich Oertel. Sicherlich ist so manch ein Besucher auf den Q.Uni-Camp-Geschmack gekommen, nicht nur Emma.

Lasernacht im Q.Uni-Camp am 19. Juli 2019

1/13
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
  • Foto: Maria Conlan
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6795097?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker