TV-Sendung
Doppelgänger-Alarm bei RTL-Serie „Die Bachelorette“

Münster -

Luca Gottzmann wirbt im Fernsehen weiter um die Gunst der Bachelorette. Allerdings fällt er weniger durch Flirtversuche auf. Sein Erscheinungsbild sorgt für Gesprächsstoff.

Donnerstag, 01.08.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 18:27 Uhr
Bachelorette-Kandidat Luca              
Bachelorette-Kandidat Luca            Foto: TV Now

 Luca Gottzmann ist nach wie vor im Rennen: Am Mittwochabend buhlte der Münsteraner in der dritten Folge der Fernsehsendung „Die Bachelorette“ um das Herz von Gerda Lewis. Bisher sorgte der Inhaber einer Marketing-Agentur jedoch mehr durch sein Erscheinungsbild für Gesprächsstoff, als durch aufsehenerregende Anmach-Versuche. Denn Kandidat Gottzmann erinnert an ein prominentes Gesicht: Steffen Henssler.

In den sozialen Medien wird die vermeintliche Ähnlichkeit der beiden Männer rauf und runter diskutiert. Doch nun hat Henssler genug. Der Starkoch hat sich von seinem Bart getrennt, um dem ständigen Vergleich ein Ende zu setzen. „Ich will nicht mehr aussehen, wie mein kleiner Bruder bei der Bacherlorette“, schreibt der TV-Koch zu einem Schnappschuss von sich in einer seiner Instagram-Storys.

Seine Taktik, die Bachelorette von sich zu überzeugen, gehe aber auf, verrät Kandidat Luca Gottzmann im Gespräch mit unserer Zeitung. „Ich würde schon sagen, dass ich erst einmal beobachte, aber ich bin auf keinen Fall ein Mann, dem man auf der Nase rumtanzen kann. Ich sage immer was ich denke und verstecke mich nicht, vor niemandem.“ Er müsse sich nicht wie andere Kandidaten aufspielen oder die Aufmerksamkeit von der Bachelorette auf sich ziehen, um am Ende eine Rose von ihr zu bekommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6821005?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker