Neue Becher braucht das Land
Halle Münsterland setzt auf Mehrweg-Sammelbecher

Münster -

Becher mit Münster-Motiven: Das Messe- und Congress-Centrum Halle Münsterland setzt auf wiederverwendbare Plastikbecher – und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Freitag, 02.08.2019, 09:00 Uhr
Birgit Koch, Marketingleiterin und Nachhaltigkeitsbeauftragte des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland, Marcus Altrogge, Leiter des Geschäftsbereichs Catering des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland, und Mike Bömler von „Aramark“ freuen sich über die nachhaltige Lösung für die Pausengastronomie.
Birgit Koch, Marketingleiterin und Nachhaltigkeitsbeauftragte des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland, Marcus Altrogge, Leiter des Geschäftsbereichs Catering des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland, und Mike Bömler von „Aramark“ freuen sich über die nachhaltige Lösung für die Pausengastronomie. Foto: Peter Leßmann

Das Thema Nachhaltigkeit wird beim Messe- und Congress-Centrum (MCC) Halle Münsterland großgeschrieben. Das Unternehmen optimiert stetig die ökologische Nutzung seiner Ressourcen, heißt es in einer Pressemitteilung. Neben Mehrweg-Geschirr aus Porzellan und Glas, das seit Jahren verwendet werde, halte die Halle Münsterland nun auch eine nachhaltigere Alternative zum recycelbaren Plastikbecher für Publikumsveranstaltungen bereit: Mehrweg-Hartplastik-Sammelbecher mit Münstermotiven.

Energiesparlampen, Ökostrom und strikte Mülltrennung sind nur einige der Faktoren, durch die das Messe- und Congress-Centrum Halle Münsterland in den vergangenen zehn Jahren seinen Energieverbrauch um 50 Prozent reduzieren konnte, heißt es weiter. In der hauseigenen Gastronomie MCC Catering werden regionale und saisonale Produkte verwendet, und es wird mit Mehrweg-Geschirr gearbeitet.

Plastikmüll im Meer ist in aller Munde. Wir möchten alles dafür tun, um möglichst nachhaltig zu agieren.

Marcus Altrogge

Nachhaltig agieren

„Plastikmüll im Meer ist in aller Munde. Wir möchten alles dafür tun, um möglichst nachhaltig zu agieren“, so Marcus Altrogge, Leiter des Geschäftsbereichs MCC Catering. „Die Strohhalme unseres Pausencaterers ‚Aramark‘ sind schon lange aus ökologisch abbaubarem Papier und das Besteck und Geschirr aus Bambus, aber mit den recyclebaren Plastikbechern für die Pausengastronomie im Event-Bereich waren wir schon länger nicht mehr glücklich.“

Jetzt sei die geeignete Lösung gefunden: Gemeinsam mit „Aramark“ hat das MCC ein Konzept für Mehrweg-Becher aus Hartplastik ausgearbeitet, die ab der neuen Saison zum Einsatz kommen. Vier verschiedene Varianten der Sammelbecher wurden entworfen und sind vor allem für Liebhaber der Halle Münsterland und Münster-Fans ein echtes Highlight, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Von der Großen Halle bis hin zum Dom gebe es so einiges auf den Bechern zu entdecken.

Die wiederverwendbaren Sammelbecher sind mit zwei Euro bepfandet und stellen einen weiteren wichtigen Schritt der stetigen Optimierung des Themas Nachhaltigkeit für das Messe- und Congress-Centrum Halle Münsterland dar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6821229?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker