Große Sechsbeiner-Zählaktion im Münsterland
Nabu ruft zum Mitmachen auf

Münster -

Wenn es draußen warm und sonnig und dazu noch relativ windstill ist, sind sie überall im heimischen Garten zu beobachten: Insekten. Doch sie werden immer weniger. Deshalb zählt der Nabu Münsterland regelmäßig nach – und braucht bis Sonntag (11. August) wieder Hilfe von den Bürgern.

Mittwoch, 07.08.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 18:04 Uhr
Ein Admiral auf Sommerflieder: Der Nabu ruft zum Zählen von Insekten wie diesen Schmetterling auf.
Ein Admiral auf Sommerflieder: Der Nabu ruft zum Zählen von Insekten wie diesen Schmetterling auf. Foto: Bernhard Hölscher

Große Mitmachaktion des Nabu im Münsterland: Bei der bundesweiten Aktion „Insektensommer“ können noch bis Sonntag (11. August) Daten zur Artenvielfalt und Häufigkeit von Insekten gemeldet werden.

An einem selbst gewählten Beobachtungsplatz im Garten, in einer Grünanlage oder in der freien Landschaft werden eine Stunde lang alle Sechsbeiner im Umkreis von etwa zehn Metern notiert.

Am Beobachtungsplatz darf ganz genau hingeschaut werden – an Bäumen, in Fugen, unter Steinen oder in Blumentöpfen, wie der Nabu in einer Pressemitteilung erläutert. Falls vorhanden, kann auch eine Lupe zur Hilfe genommen werden.

Gut 100 Arten zu beobachten

Dabei sollte man sich von den insgesamt 33 000 heimischen Arten nicht abschrecken lassen, denn ein Großteil aller Beobachtungen entfällt auf gerade einmal 100 Arten. Unterstützung beim Bestimmen der Arten bietet auch die kostenlose Nabu-App „Insektenwelt“. 

Alle erkannten Insekten wer den notiert und anschlie ßend online per Formular oder mittels der App gemeldet. Optimale Zählbedingungen herrschen an sonnigen, warmen, windstillen und trockenen Tagen. Es können Preise gewonnen werden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6834036?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker