Hoffest an der Gasselstiege
Umweltschutz und gute Laune

Münster -

Umweltschutz war das Thema beim Fest auf dem Hof Lütke Jüdefeld. Rund 3000 Besucher kamen, um sich zu informieren.

Sonntag, 01.09.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 03.09.2019, 13:04 Uhr
Ein buntes Programm für Jung und Alt – wie hier mit Jonglage – wurde den Gästen beim Hoffest an der Gasselstiege geboten.
Ein buntes Programm für Jung und Alt – wie hier mit Jonglage – wurde den Gästen beim Hoffest an der Gasselstiege geboten. Foto: cro

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Ökologie werden auf dem Hof Lütke Jüdefeld groß geschrieben. Schon seit Jahren hat man sich dort der ökologischen Landwirtschaft verschrieben. Bereits zum zwölften Mal in Folge wurde das Hoffest an der Gasselstiege veranstaltet. Rund 3000 Gäste kamen, um sich bei den verschiedenen Organisationen über Umweltschutz zu informieren.

„Wir wollen den vielen Einrichtungen in Münster eine Plattform geben“, erklärte Wolfram Goldbeck vom städtischen Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit. Denn Naturschutz beginne in vielen Bereichen. „Sei es beim Hausbau, bei der Bildung oder im Austausch untereinander: Oft reichen schon kleine Schritte, um die richtig Richtung zu bekommen“, so Goldbeck.

Den Gästen gefiel das bunte Treiben sichtlich: Während die einen noch eine Saftpresse bestaunten, die ein Schüler selbst konstruiert hatte, versorgten sich andere mit Äpfeln aus ökologischem Anbau oder genossen das bunte Bühnenprogramm.

„Auch für uns als Landwirte nimmt der Umweltschutz einen großen Bereich ein“, erklärte Hofbetreiber Josef Lütke Jüdefeld. Er sieht sich nicht als Vorreiter in Sachen ökologischer Landwirtschaft. Er habe sich damals für eine Nische entschieden, die mittlerweile so wichtig ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6892643?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker