Ermittlungserfolg für die Polizei
Mutmaßliche Drogendealer verhaftet

Münster -

Als intensiv beschreibt die Polizei die Ermittlungen, die der Festnahme zweier mutmaßlicher Drogendealer vorausging. In der Wohnung der 36- und 49-jährigen Männer fanden die Beamten belastendes Material.

Mittwoch, 04.09.2019, 16:00 Uhr
Freebase, spezielles Kokain, stellten die Beamten im Zuge der Ermittlungen sicher.
Freebase, spezielles Kokain, stellten die Beamten im Zuge der Ermittlungen sicher. Foto: Polizei MS

Die Polizei hat am Dienstag am Bremer Platz zwei Drogendealer festgenommen. Die beiden in Hiltrup wohnhaften 36- und 49-jährigen Männer dealten laut Polizeiangaben seit geraumer Zeit im Bahnhofsumfeld mit Kokain. Den Polizisten war bekannt, dass der 49-Jährige sowohl selbst im großen Umfang Drogen verkaufte, als auch Kleindealer mit Verkäufen beauftragte.

Nun gelang es den Beamten ausreichend Beweise für eine Festnahme mit dem Ziel der Untersuchungshaft zu sichern. Bei der Festnahme des 49-Jährigen und seines Komplizen fanden die Polizisten Betäubungsmittel und einen dreistelligen Bargeldbetrag in dealertypischer Stückelung in ihren Taschen. Mit richterlichem Beschluss durchsuchten die Polizisten die Wohnung des 49-Jährigen. Dort stellten sie weitere Drogen, eine Feinwaage und Drogenutensilien, Schreckschusswaffen und Mobiltelefone sicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6900291?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker