Antrag von CDU und Grünen
Kostenlose Busse an Adventssamstagen

Münster -

CDU und Grüne in Münster möchten den riesigen Staus an den Adventssamstagen nicht länger zusehen. Sie stellen den Antrag, dass Busfahrten an diesen Tagen kostenlos angeboten werden.

Freitag, 06.09.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 09:06 Uhr
Das schwarz-grüne Ratsbündnis wünscht sich für die vier Advents­samstage kostenfreies Busfahren in Münster.
Das schwarz-grüne Ratsbündnis wünscht sich für die vier Advents­samstage kostenfreies Busfahren in Münster. Foto: Stadtwerke Münster

Seit Monaten wird in Münster darüber diskutiert, ob Busfahrten nicht eigentlich zu teuer sind, als dass sie ernsthaft einen Beitrag zur Verringerung des Autoverkehrs in Münster leisten könnten.

Jetzt kommt ein sehr öffentlichkeitswirksamer Vorschlag von CDU und Grünen, der darauf reagiert. Sie möchten, dass an den vier Adventssamstagen in diesem Jahr das Busfahren in Münster und nach Münster kostenfrei angeboten wird. Beide Parteien erhoffen sich davon, dass an den vier Adventssamstagen nicht jeweils 95 000 Menschen mit dem Bus in die Innenstadt kommen, sondern 140 000.

Ein solches Vorgehen müsste die Stadt mit den Stadtwerken besprechen, darüber hinaus strebt das Ratsbündnis aber auch eine „Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren der Tarifgemeinschaft Münsterland/Ruhr-Lippe“ an.

Volle City soll entlastet werden

In der Begründung heißt es: „Das auf eine gute Erreichbarkeit angewiesene Oberzentrum Münster ist verkehrlich an seinen Kapazitätsgrenzen“. Gerade an solchen Stautagen wie den Adventssamstagen müsse es besondere Anreize geben, „das eigene Auto stehen zu lassen“.

Kostenloses Busfahren an diesen Tagen würde, so das Ratsbündnis, auch die Attraktivität der Park-and-Ride-Angebote steigern. Angestrebt sei eine „Paketlösung mit Parken und ÖPNV“.

Der Antrag soll in der kommenden Ratssitzung am 11. September eingebracht und auch sogleich be­schlossen werden. Die beiden Ratsfraktionen gehen davon aus, dass die Mehrkosten bei den Verkehrsunternehmen durch „ein Mehrfaches an Multiplikatoreneffekten“ kompensiert werden.

Coesfelder Kreuz: Shuttle-Angebot in der Adventszeit

„Parken, Shuttlen, Shoppen“ – unter diesem Motto organisierten die Initiative Starke Innenstadt, die Stadtwerke Münster, die Westfälische Wilhelms-Universität und die Stadt Münster in der Vorweihnachtszeit 2017 erstmals ein komfortables Park-and-Ride-Angebot am Universitätsparkhaus Coesfelder Kreuz: An den Samstagen im Dezember gelangten die Besucherinnen und Besucher mit einem Shuttle-Bus im engen Takt in die Innenstadt.  „Der City-Shuttle wurde auch 2018 gut angenommen. Daher haben wir uns mit allen Projektbeteiligten darauf verständigt, dass es von dort aus auch an den vier Adventssamstagen in diesem Jahr ein Shuttle-Angebot geben wird“, berichtet Stadtbaurat Robin Denstorff.Bis dahin soll das Parkhaus in das städtische Parkleitsystem integriert werden. Die entsprechende Beschlussvorlage wird im September in den zuständigen politischen Gremien beraten. Anschließend sollen die Ausbauarbeiten starten, damit die neuen Parkleitsystem-Anzeigetafeln möglichst zur Vorweihnachtszeit in Betrieb genommen werden können. Vorgesehen ist, dass das Universitätsparkhaus an den Adventssamstagen und nach Absprache mit der Universität bei besonderen Veranstaltungen an Wochenenden für den P+R-Betrieb zur Verfügung steht. Das verkehrsgünstig gelegene Parkhaus am Coesfelder Kreuz mit über 1000 Stellplätzen sei besonders für Besucher der Innenstadt, die aus dem westlichen Münsterland kommen, eine gute Adresse, betont Denstorff.  

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6903282?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker