Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals
Arbeiten dauern bis 2027

Münster -

Gebaut wird seit 2012, doch ein Ende ist beim Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals nicht abzusehen. Die Fertigstellung verzögert sich weiter. Zuletzt war das Jahr 2026 anvisiert, jetzt sprich die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung von 2027.

Freitag, 06.09.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 17:29 Uhr
Zwei Brücken sind bislang fertig, hier die Brücke an der Manfred-von-Richthofen-Straße.
Zwei Brücken sind bislang fertig, hier die Brücke an der Manfred-von-Richthofen-Straße. Foto: ah

Der Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals in Münster verzögert sich weiter. Heinz-Jakob Thyßen, Projektleiter beim zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine, nannte jetzt im Planungsausschuss der Stadt Münster das Jahr 2027. In einem im Januar 2019 veröffentlichten Bauzeitenplan war noch vom Frühjahr 2026 die Rede.

Thyßen räumte ein, dass sich die zunächst kalkulierte Bauzeit für den Ausbau zwischen der Brücke am Albersloher Weg im Süden und der Kanalschleuse im Norden um das Dreifache verlängert habe. Beim Baubeschluss 2008 war von fünf Jahre die Rede, beim Baubeginn 2012 dann von zehn Jahren. Jetzt geht das zuständige Amt von 15 Jahren aus. Als Grund nannte Thyßen Personalengpässe in der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Insider rechnen mit weiteren Verzögerungen, weil bislang erst zwei der acht neuen Brücken fertig sind.

Zugverkehr womöglich betroffen

Den Unmut der Kommunalpolitiker zog sich der Projektleiter zu, weil er keine Zusicherung geben wollte, dass die neue WLE-Bahnbrücke über den Kanal fertiggestellt ist, bevor dort 2023 der Zugbetrieb (auf der Strecke Sendenhorst – Münster-Hauptbahnhof) wieder aufgenommen wird.

Der Baubeginn soll 2021 erfolgen, die Fertigstellung ist für 2023 geplant. Notfalls müsse der Zugbetrieb über die alte Brücke laufen und parallel dazu die neue gebaut werden. Eigentlich sollte der Baubeginn für diese Brücke bereits 2015 erfolgen.

Verbreitern für größere Schiffe

Mit dem Ausbau verfolgt das Bundesverkehrsministerium das Ziel, den Kanal für größere Schiffe schiffbar zu machen. Dazu muss das Kanalbett verbreitert werden. Auch müssen die Brücken wegen der größeren Durchfahrthöhe angehoben werden.

Kommentar: Es bleibt nur Galgenhumor

Wären die anhaltenden Bauarbeiten entlang des Dortmund-Ems-Kanals nicht ein derartiges Ärgernis für die lärmgeplagten Anwohner, man könnte über die regelmäßigen Hiobsbotschaften des Wasser- und Schifffahrtsamtes Rheine nur noch lachen. Jetzt also heißt es, man sei 2027 fertig, also 15 Jahre nach dem Baustart.

Es sei daran erinnert, dass mal von fünf Jahren die Rede war. Wenn man bedenkt, dass in den vergangenen sieben Jahren gerade einmal zwei der insgesamt acht neuen Kanalbrücken gebaut wurden, darf man getrost auch hinter das Datum 2027 ein Fragezeichen setzen.Das Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine begründet die immerwährenden Verzögerungen damit, dass das Bundesverkehrsministerium als vorgesetzte Behörde zu wenig Geld und Personal zur Verfügung stelle.

Es mag ja sein, dass Schifffahrtswege beim Kampf um Fördergelder gegenüber Straßen und Bahnstrecken schnell das Nachsehen haben.Wer aber erlebt hat, mit welcher Lustlosigkeit der Projektleiter am Donnerstagabend „sein“ Projekt im Planungsausschuss der Stadt Münster vorstellte, dem drängt sich die Frage auf, ob das Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine überhaupt um Ressourcen kämpft. Der Satz des Projektleiters „Es geht voran“ wirkte wie der Galgenhumor eines Staatsbediensteten, der sich nichts mehr herbeisehnt als seine Pensionierung. Entsprechend kam der Satz auch an. Die anwesenden Kommunalpolitiker lachten – mit der Faust in der Tasche. Klaus Baumeister

...

 

Kanalbrücke Schillerstraße am Freitag frei

1/12
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905194?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker