Fahrerin bleibt unverletzt
Augustastraße: Wohnmobil in Flammen

Münster -

Die Fahrerin war schon fast zu Hause, als sie den Brand im Motorraum bemerkte. Sie hielt an, stieg aus – und musste tatenlos zusehen, wie ihr Campingbus ausbrannte . . .

Sonntag, 08.09.2019, 21:42 Uhr
 
  Foto: colourbox.de

Spektakulärer Einsatz für die Feuerwehr an der Augustastraße: Ein Campingbus war gegen 19.45 Uhr mitten auf der Straße in Brand geraten.

Die Fahrerin war nach Angaben der Feuerwehr gerade auf der Suche nach einem Parkplatz, als sie den Brand im Motorraum bemerkte. Sie konnte den Wagen rechtzeitig verlassen, niemand wurde verletzt. Als die Feuerwehr eintraf, war klar, dass der Volkswagen T 4 trotz Löschangriffs mit Schaum nicht zu retten sein würde. Es gelang den insgesamt neun Feuerwehrleuten allerdings, parkende Fahrzeuge vor Schaden zu bewahren.

Nach einer Stunde Einsatz, der von zahlreichen Schaulustigen beobachtet wurde, zog die Feuerwehr ab; die Polizei kümmerte sich um das Wrack. Die Ursache des Brands steht nicht fest, auch zur Schadenshöhe ließen sich am Abend keine Angaben machen. Der Wagen soll schon lange erfolgreich im Einsatz gewesen sein; dem Vernehmen nach hatte er gerade eine lange Urlaubsreise hinter sich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912189?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker