Infos zu Programm und Tickets
Was man über Münsters Oktoberfest 2019 wissen muss

Münster -

Ab dem 21. September heißt es auch in Münster wieder „O´zapft is": Die Oktoberfest-Saison beginnt und lockt tausende Trachtenträger ins Festzelt am Albersloher Weg. Hier gibt es alles Wissenswerte zu Programm und Tickets. 

Dienstag, 17.09.2019, 12:43 Uhr aktualisiert: 17.09.2019, 17:58 Uhr
Infos zu Programm und Tickets: Was man über Münsters Oktoberfest 2019 wissen muss
Zünftig gefeiert wird an elf Tagen beim Oktoberfest in Münster. Foto: Helmut P. Etzkorn

Auf der Theresienwiese in München startet am Wochenende das Oktoberfest. Doch nicht jeder muss für die Wiesn-Atmosphäre in den Süden reisen: Gleichzeitig zum bayrischen Volksfest wird auch in Münster das Fass angestochen. Bei der 13. Auflage des „Münsteraner Oktoberfests" können bis zu 4.000 Besucher im Festzelt am Albersloher Weg zu original-bajuwarischer Musik feiern. 

Wann wird gefeiert?

Die Party steigt jeweils von 17.30 bis 24 Uhr. Hier alle Termine:

Samstag, 21. September - Motto: „O´zapft is", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg

Freitag, 27. September - Motto: „Weitr´ zapft wird", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg

Samstag, 28. September - Motto: „Voll´ zapft is", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg

Mittwoch, 2. Oktober - Motto: „Einheit nach Mass", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg

Freitag, 4. Oktober - Motto: „O-Fest Freitag", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg

Samstag, 5. Oktober - Motto: „Bergfest", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg

Montag, 7. Oktober - Motto: "Blau-Weißer Montag", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg. Dieser Termin richtet sich besonders an die „Freunde aus der Gastronomie", die an den Feten am Wochenende meistens hinter der Theke oder in der Küche stehen. Aber auch diese Wiesn-Veranstaltung ist offen für alle Besucher. 

Dienstag, 8 Oktober - Motto: „Uniwiesn Teil 1", mit den „Partyräubern" und studenta-DJ André Becker

Donnerstag, 10. Oktober - Motto: „Uniwiesn Teil 2", mit den „Partyräubern" und studenta-DJ André Becker 

Freitag, 11. Oktober - Motto: „Auskehrung Teil 1", mit den „Partyvögeln" aus Würzburg 

Samstag, 12. Oktober - Motto: „Auskehrung Teil 2", mit den „Emsperlen"

Wo wird gefeiert?

Gefeiert wird wie in den letzten Jahren im Festzelt am Albersloher Weg 58 zwischen dem Abzweig zum Hawerkamp und dem Kanal. Die Buslinien 6, 8 und N85 halten an den Haltestellen Halle Münsterland und P+R Nieberbingstraße. 

Das Festzelt steht am Albersloher Weg zwischen dem Abzweig zum Hawerkamp und dem Kanal.

Das Festzelt steht am Albersloher Weg zwischen dem Abzweig zum Hawerkamp und dem Kanal. Foto: Google Maps

Wie viel kostet der Eintritt?

Für die meisten Veranstaltungen gibt es online unter  www.oktoberfest-muenster.de  noch Restkarten, lediglich die „Uniwiesn“ am Donnerstag, 10. Oktober, sind online ausverkauft. Für acht von elf Veranstaltungen kosten die Tickets zehn Euro pro Person.

Am Montag, 7. Oktober, zahlen die Feierfreudigen nur fünf Euro für eine Karte. Der Eintritt zu den „Uniwiesn" kostet elf Euro pro Person. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, einen Tisch für vier Personen in verschiedenen Kategorien (48 bis 84 Euro pro Tisch) sowie Boxen auf den Emporen für 20 Personen (ab 549 Euro) zu buchen. 

Angeboten werden sechs verschiedene Ticketkategorien:

  • Stehplatztickets für 10 Euro pro Person
  • Sitzplatzkategorie Orange für 48 Euro (12 Euro pro Person)
  • Sitzplatzkategorie Blau für 68 Euro (17 Euro pro Person)
  • Sitzplatzkategorie Grün für 76 Euro (19 Euro pro Person)
  • Sitzplatzkategorie Gelb für 84 Euro (21 Euro pro Person)
  • Emporen-Box für 20 Personen für 549 Euro (27,45 Euro pro Person)
  • Emporen-Box für 20 Personen für 1199 Euro, inklusive zwei Maß pro Person sowie einer Mahlzeit aus dem Wiesnrestaurant (59,95 Euro pro Person)
Feierfreudige in Dirndl und Lederhosen bevölkern auch in diesem Jahr die Tanzfläche

Feierfreudige in Dirndl und Lederhosen bevölkern auch in diesem Jahr die Tanzfläche. Foto: Matthias Ahlke

Wie teuer ist das Bier?

Die Maß Bier kostet in diesem Jahr 10,50 Euro - 20 Cent mehr als noch 2018. Für einen halben Liter Softdrink oder Wasser zahlen die Gäste 4,90 Euro. Ausgeschenkt wird König Ludwig aus Bayern, denn die Veranstalter wollen das münsterische Oktoberfest so nah am Original halten wie möglich. Auf der Speisekarte stehen zudem traditionelle bayrische Gerichte: Unter anderem Weißwurst, Leberkäs, Obazda und Brezel.

Welche Musik wird gespielt?

Für gute Stimmung im Festzelt sorgt größtenteils die Würzburger Band „Partyvögel“, während der Uniwiesn spielen die „Partyräuber“ und DJ André Becker. Die „Emsperlen“ verabschieden das Oktoberfest Münster - und natürlich darf der finale Fackellauf nicht fehlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6937854?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker