Zucchini Sistaz stellen Kochbuch vor
Leichte Kost ist Musik in ihren Ohren

Münster -

Obwohl sie 2019 bundesweit mehr als 100 Konzerte geben, nutzten Jule Balandat, Sinje Schnittker und Tina Werzinger ihre Konzertpausen um auf 80 Seiten „Die Lieblingsrezepte der Zucchini Sistaz“ zu konzipieren, niederzuschreiben und im eigens gegründeten Verlag „Dr. Grünzeugs*Buchstabenkatalog“ zu veröffentlichen.

Dienstag, 17.09.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 17.09.2019, 18:11 Uhr
Ihre 15 Lieblingsrezepte rund um das gurkenähnliche Kürbisgewächs haben die Zucchini Sistaz (v.l.) Sinje „Schnittchen“ Schnittker, Jule Balandat und Tina „La“ Werzinger alle selbst gekocht und verspeist.
Ihre 15 Lieblingsrezepte rund um das gurkenähnliche Kürbisgewächs haben die Zucchini Sistaz (v.l.) Sinje „Schnittchen“ Schnittker, Jule Balandat und Tina „La“ Werzinger alle selbst gekocht und verspeist. Foto: Lisa Nieschlag/Peter Wattendorff

„Wenn wir schon so heißen, müssen wir auch ein Kochbuch schreiben“, sagt Jule Balandat, singende Kontrabassistin der Zucchini Sistaz. Auch weil das Swing-Jazz-Frauentrio 2009 seinen Namen während einer Probe beim Gemüse-Schnibbeln erfindet.

Entstanden ist ein ganz persönliches Buch: 15 ihrer vegetarischen Lieblingsgerichte (auch von Konzertbesuchern, CD-Hörern und Freunden) stellen die Musikerinnen vor – mit vergnüglichen Fotos und mit pointierter Kurzprosa über die Bedeutung des Gerichtes im Lebens- und Tour-Alltag.

„Familie und Freunde waren zufällige Vorkoster der von uns zubereiteten Gerichte“, sagt Jule Balandat. Das Spektrum ist so vielfältig wie ihre Musik: Von Zucchini-Curry-Suppe über flammende Melonen-Herzen und Zucchini-Pommes mit Schichtkäse bis zum Ofengemüse mit grünem Spargel und Austernpilzen. „Wir sind kein großes Orchester und setzen auch nicht auf großes Essen. Es muss gesund, nährreich und leicht sein.“

„Die Zucchini ist als Gemüse geschmacklich anschmiegsam“, schwärmt Tina „La“ Werzinger. „Ungewöhnliche Kombinationen sind uns wichtig.“ Etwa beim Eis mit Himbeeren und Cashew-Kernen. Die Gitarristin stellt auch ihre Zucchini-Zucht vor: „Ein Tütchen echter Zucchini-Samen ist jedem Buch beigefügt.“

Am 4. Oktober werden „Die Lieblingsrezepte der Zucchini Sistaz“ um 16 Uhr im „1648“ Im Stadthaus I vorgestellt, mit Probierhäppchen und Musik – zugunsten des Pelikanhauses in Clemens-Hospital, einem Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder.

| zucchinisistaz.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6937112?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker