Freitag ab 17 Uhr im Aegidiimarkt
Lange Nacht der Volkshochschule

Münster -

Die Idee der Volkshochschule feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Das wird am Freitag (20. September) bundesweit und damit auch in Münster gefeiert. Die hiesige VHS zeigt ab 17 Uhr im Aegidiimarkt, was sie alles zu bieten hat und was die aktuellen Trends in Sachen Weiterbildung sind.

Donnerstag, 19.09.2019, 12:00 Uhr
Das VHS-Team hat ein umfangreiches Aktionsprogramm vorbereitet, das sich sowohl dem eigenen Programm in Münster als auch den aktuellen Trends der Weiterbildung widmet.
Das VHS-Team hat ein umfangreiches Aktionsprogramm vorbereitet, das sich sowohl dem eigenen Programm in Münster als auch den aktuellen Trends der Weiterbildung widmet. Foto: pd

Mit einem Aktionsprogramm, Zukunftsforscherin und Future-Talk, Musik und Impro-Lesungen auf der Bühne startet die VHS Münster am Freitag (20. September) ab 17 Uhr im Aegidiimarkt in die erste bundesweite „Lange Nacht der Volkshochschulen“. Durch das Programm führt TV-Moderatorin Stephanie Heinrich. Für den musikalischen Sound sorgt die Funk-, Soul-und Jazzband The Thieves.

Oberbürgermeister Markus Lewe eröffnet auf der Bühne die „Lange Nacht“, die die Volkshochschulen anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens an über 400 Orten in Deutschland gleichzeitig feiern, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

WWU-Rektor Professor Dr. Johannes Wessels als Vorsitzender des Beirates begrüßt die Gäste, denn die Uni hat die städtische Weiterbildungseinrichtung in ihrer Geschichte gleich zwei Mal aus der Taufe gehoben.

Zukunftsforscherin über „digitale Wissensexplosion“

Darüber hinaus spricht Zukunftsforscherin Christiane Varga aus Wien um 18 Uhr über „Bildung im Zeitalter der digitalen Wissensexplosion“. Im anschließenden „Future-Talk“ diskutiert Varga mit Bildungsexperten und Stadtdirektor Thomas Paal.

Kulinarische Kostproben „rund um die Welt“ verwöhnen im VHS-Forum, das „Weltreise-Café“ lädt Weltenbummler zum Austausch ein, und eine Getränkebar sowie deftige Snacks finden Besucher an Ständen im Aegidiimarkt.

Rundgänge in den Tiefbunker

Kurze Rundgänge führen in den Tiefbunker (20 Uhr) oder zu „Den Nachbarn der VHS“ (19 Uhr) mit Stadtführer Hartwig Homann-Sommerhage, der über eine historische Verfolgungsjagd entlang der Aa berichtet.

Ab 21 Uhr präsentiert der Liedermacher und Musiker „Kaum jemand“ Satirisches unter dem Motto: „Genug saniert!“ Als Rhetorik-Dozent ist Michael Holz für die VHS Münster tätig.

Workshops zum VHS-Programm

Kurze Workshops finden von 17 bis 21.45 Uhr im Aegidiimarkt statt. Zum Beispiel „Porträtfotografie und Live-Bildbearbeitung“, kreative „Ringe aus Fahrradschläuchen“ basteln oder wie es leichter gelingt, Vokabeln zu lernen und das Gehirn fit zu halten („Machen Sie Ihrem Gehirn Beine“), den Rücken aufzurichten („Der aufrechte Mensch“) und mit Entspannungstechniken in die Ruhe zu kommen.

Zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung können Frauen und Mädchen einzelne Übungen ausprobieren. Kinder malen im Zelt Kreidebilder und basteln Wundertüten. Wer andere Menschen beim Deutsch lernen, Rechnen oder Gesundheitsbildung unterstützen will, kann dafür das VHS-Lernportal online und kostenlos nutzen.

Ein ganz anderes Schriftsystem kennenzulernen, Märchen auf Französisch zu hören oder eine kleine Weindegustation zu machen: Die VHS Münster macht das Lernen mit vielen Sinnen erfahrbar. Fachkundige Infos und Beratung zum Bildungsscheck und der Bildungsprämie gibt’s auch am Infostand im VHS-Forum.

Zum Thema

Mehr Infos im VHS-Infotreff, Aegidiimarkt 3, ' 4 92 43 21, unter www.vhs.muenster.de, im Programmflyer und auf der bundesweiten Aktionslandkarte des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6940179?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker