Kein Führerschein, geklaute Nummernschilder
Polizisten ziehen 20-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr

Münster -

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Polizisten am Dienstagabend (17. September) an der Straße Wilkinghege in Münster-Kinderhaus einen 20-jährigen Autofahrer kontrolliert. Der hatte keinen Führerschein - doch das war laut Polizei noch lange nicht alles, was die Beamten zu beanstanden hatten.

Donnerstag, 19.09.2019, 12:34 Uhr aktualisiert: 19.09.2019, 12:45 Uhr
Kein Führerschein, geklaute Nummernschilder: Polizisten ziehen 20-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr
Symbolbild Foto: dpa

Die Beamten rochen bereits beim Herantreten an den Wagen Marihuana. Die Polizisten durchsuchten den Ford und entdeckten unter der Rückbank ein Plastiktütchen mit einer kleinen Menge Drogen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Die Überprüfung ergab demnach, dass der 20-jährige Fahrer des Wagens keinen Führerschein hat. Die an dem Wagen angebrachten Kennzeichen waren außerdem gestohlen. Den Fahrer erwartet ein umfangreiches Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne Haftpflichtversicherung, Kennzeichendiebstahl und Drogenbesitzes.

Seinen 25-jährigen Beifahrer, bei dem die Beamten ebenfalls eine kleine Menge Drogen fanden, erwartet ebenfalls ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941120?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker