Riesen-Quadratologo hilft Stiftung Mitmachkinder
Kunstwerk für den guten Zweck

Münster -

An dem 100 Quadratmeter großen Kunstwerk am Friesenring haben zig Menschen mitgemalt. Teile des „Quadratologos“ sollen gegen Spenden zugunsten der Stiftung Mitmachkinder verteilt werden.

Freitag, 11.10.2019, 09:00 Uhr
Die Kinder der Dreifaltigkeitsschule nehmen Bezug auf das zehnjährige Bestehen der Stiftung Mitmachkinder, die Petra Woldt (l.) repräsentiert. Vor 20 Jahren hat Manuel Franke (Mitte) Quadratologo erfunden; neben ihm Hildegard Werth vom Sponsor Westfalen AG.
Über das Riesen-Quadratologo freuen sich Kinder der Dreifaltigkeitsschule zusammen mit Hildegard Werth (Westfalen Gruppe), Martina Kreimann (Stiftung Mitmachkinder), Olaf Böckmann (Firmangruppe Brück), Petra Woldt (Stiftung Mitmachkinder), Unternehmer Manuel Franke und Peter Engelhardt (Firmengruppe Brück). Foto: Matthias Ahlke

Ein 100 Quadratmeter großes Kunstwerk, das in leuchtenden Farben die Weltkarte zeigt, zieht am Friesenring direkt vor der gerade erweiterten Dreifaltigkeitsschule die Blicke auf sich. Kinder und Erwachsene aus Münster und aller Welt haben bei Mal-Aktionen insgesamt 2500 „Quadratologos“ erstellt. Der Begründer dieser Malform, der Unternehmer Manuel Franke, unterstrich am Donnerstag bei der Präsentation des riesigen Kunstwerks, das an einem sieben mal 14 Meter hohen Baugerüst prangt, den sozialen Aspekt der Aktion. Nach rund einmonatiger Ausstellungsdauer sollen die Quadratologos gegen Spenden zugunsten der Stiftung Mitmachkinder verteilt werden, die in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag feiert.

Unterstützung für Kinder

Die Stiftung fördert Kinder aus einkommensschwachen Familien in Münster unter anderem mit der Finanzierung von Sport-, Musik- oder Kreativkursen, erklärt Martina Kreimann. „Diese außerschulischen Angebote wirken sich meistens auch auf Konzentrationsfähigkeit und Lernerfolge im Unterricht aus“, ergänzt Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder. In den vergangenen zehn Jahren seien fast 2000 Mal Kinder aus Armutsfamilien gefördert worden. Darunter auch manches Kind, das die Dreifaltigkeitsschule besucht, freut sich Schulleiter Jörg Niehues.

Wichtig: Integration 

Integration ist auch ein besonderes Anliegen von Manuel Franke. „Beim Gestalten von Quadratologos kann jeder mitmachen – egal welchen Alters oder welcher Nation – mit oder ohne Handicap.“ Entsprechend groß ist die Vielfalt der künstlerischen Teilwerke: Sie reichen von Muschelstränden über Traumfänger plastische Eisenbahnen und Schiffe, die über die Weltmeere ziehen, bis zu sonnigen Kunstwerken von Kindern aus Uganda, die der münsterische Verein Lichtstrahl Uganda aus dem afrikanischen Land mitgebracht hat.

Das gewichtige Gesamtkunstwerk wird mit 25 Tonnen Ballastmaterial als Gegengewicht gesichert, erklärt Peter Engelhardt von der Unternehmensgruppe Brück, die als Sponsor der Aktion ebenso im Boot war wie die Westfalen AG.

Zum Thema

Wer nach der einmonatigen Ausstellungszeit einzelne Kunstwerke übernehmen möchte, kann sich mit seinem Spendengebot an Petra Woldt bei der Stiftung Mitmachkinder wenden unter E-Mail: woldt@stadt-muenster.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6992629?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker