Bernd Schulze Wierling verstorben
Einsatz für das Handwerk

Münster -

Das Handwerk trauert um Bernd Schulze Wierling: Der ehemalige Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer verstarb kurz vor seinem 90. Geburtstag. Auch als humorvoller Karnevalist wird er in Erinnerung bleiben.

Dienstag, 15.10.2019, 08:00 Uhr
Bernd Schulze Wierling
Bernd Schulze Wierling Foto: ah

Kurz vor seinem 90. Geburtstag ist Bernd Schulze Wierling gestorben, der von 1969 bis zu seinem Ruhestand 1994 als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Münster tätig war. Maßgeblich war der aus Münster stammende Bernd Schulze Wierling aber auch an der Entwicklung der Vereinigten Volksbank Münster beteiligt. Im Jahr 1970 übernahm er dort den Vorsitz des Aufsichtsrates.

Bernd Schulze Wierling wirkte in zahlreichen Gremien der Handwerksorganisation auf Landes- und Bundesebene mit. Er setzte sich für die berufliche Aus- und Weiterbildung ein. In seiner Amtszeit in der Handwerkskammer Münster wurden die Weiterbildungsstätten kontinuierlich auf- und ausgebaut. Die Entwicklung führte dazu, dass ein Berufsbildungszentrum an der Echelmeyerstraße entstanden ist. Unter seiner Regie entwickelte sich die Handwerkskammer Münster zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen. Der Jurist erhielt dafür die selten verliehene Ehrenplakette der Kammer.

Der Münsteraner war aber auch in die kulturelle Bildungsarbeit des Handwerks im Wasserschloss Raesfeld eingebunden. Neben der Akademie des Handwerks entstand dort ein Fortbildungszentrum für handwerkliche Denkmalpflege. Für sein Engagement rund ums Handwerk wurde Bernd Schulze Wierling 1994 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Der Jurist, bekannt für seinen Humor, wurde von der Karnevalsgesellschaft Mimigernefort zum Freud- und Friedensritter ernannt und erhielt zahlreiche weitere Auszeichnungen. Bernd Schulze Wierling war außerdem mehrere Jahre Vorsitzender der Musik- und Theaterfreunde in Münster.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7000786?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker