Bierdeckel-Aktion für Erstsemesterinnen
Frauen-Notruf: Luisa sorgt fürs gute Gefühl

Münster -

Bierdeckel für mehr Sicherheit: Die Kampagne „Luisa ist hier!“ des Frauen-Notrufs Münster hat Bierdeckel entworfen, die auf das Hilfsangebot für Frauen aufmerksam macht. Der Zeitpunkt für die Aktion kommt nicht von ungefähr.

Dienstag, 15.10.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 20:28 Uhr
Bunte Bierdeckel signalisieren: Hier bekommen Frauen Hilfe. Daniela Stöveken, Gerlinde Gröger und Ronja Runge (v.l.) vom Frauen-Notruf Münster wollen mit Aktion auf „Luisa ist hier!“ aufmerksam machen
Bunte Bierdeckel signalisieren: Hier bekommen Frauen Hilfe. Daniela Stöveken, Gerlinde Gröger und Ronja Runge (v.l.) vom Frauen-Notruf Münster wollen mit Aktion auf „Luisa ist hier!“ aufmerksam machen Foto: Juliane Büker

Wo Luisa ist, fühlen sich Frauen sicherer – zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage des Frauen-Notruf von 400 Münsteranerinnen zur Kampagne „Luisa ist hier!“. Sicher sollen sich auch Studentinnen fühlen, die zum aktuellen Wintersemester in Münster ihr Studium beginnen. Auffällige Bierdeckel machen jetzt nachdrücklich auf das Hilfsangebot für Frauen aufmerksam.

„Der erste Tatort sexualisierter Gewalt ist die Straße, der zweite die Kneipe“, sagt Daniela Stöveken, Mitarbeiterin des Frauen-Notrufs. Um die Partyszene sicherer zu machen, rief die Beratungsstelle 2016 die Kampagne „Luisa ist hier!“ ins Leben: Fühlt sich eine Frau beim Feiern bedrängt oder sexuell belästigt, erhält sie über den Code „Ist Luisa hier?“ diskrete Hilfe bei geschultem Thekenpersonal.

25.000 Bierdeckel

Mit bunten Bierdeckeln sollen jetzt speziell Erstsemester-Studentinnen über das Hilfsangebot „Luisa“ informiert werden. „Wir sind sichtbar am Tisch: Die Bierdeckel sind Eyecatcher. Sie bedeuten, hier wird sexualisierte Gewalt nicht toleriert oder bagatellisiert“, sagt Gerlinde Gröger, die Leiterin der Beratungsstelle.

An der Kampagne „Luisa ist hier!“, die bundesweit erfolgreich ist, beteiligen sich in Münster 44 Gastronomen. 18 von ihnen machen bei der aktuellen Bierdeckel-Aktion mit. An den Kosten für die 25.000 Bierdeckel beteiligte sich auch die Sparkasse Münsterland Ost.

Umfrage: Luisa gibt Sicherheit

Eine Umfrage zur Kampagne „Luisa ist hier!“ mit 400 Teilnehmerinnen führte die Beratungsstelle im Sommer letzten Jahres durch. Ergebnis war unter anderem: Wo „Luisa“ ist, fühlen sich Frauen sicherer. Drei Viertel der über 18-Jährigen gaben an, die Kampagne zu kennen. Mit noch gut der Hälfte fiel die Bekanntheit bei den unter 19-Jährigen geringer aus.

Die Teilnehmerinnen waren sich einig: Es sei wichtig, das Thema sexualisierte Belästigung und Gewalt in der Öffentlichkeit aufzugreifen. „Luisa“ wurde dazu von den befragten Frauen als ein sinnvoller Weg befunden. Ein Großteil der Frauen kann sich generell vorstellen, das Codewort „Luisa“ zu nutzen. Frauen werden durch die Kampagne darin bestärkt, sich auch ohne das Codewort Hilfe zu holen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002630?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker