Ranking autofreundlicher Städte
Münster außer Konkurrenz

Münster -

In einem neuen Ranking der autofreundlichsten Stadt Deutschlands taucht Münster nicht auf. Das heißt aber nicht, dass im als Fahrradstadt wahrgenommenen Münster der motorisierte Individualverkehr nicht mehr zählt. Ein Blick ins statistische Zahlengestrüpp.

Samstag, 02.11.2019, 10:00 Uhr
 
  Foto: Oliver Werner

Die Förderung des motorisierten Individualverkehrs ist, vorsichtig formuliert, gerade ein Trend-Thema. Die Versicherung „CosmosDirect“ setzt einen Kon­trapunkt. Anhand statistischer Daten hat sie ein Ranking erstellen lassen und die „autofreundlichsten Großstädte Deutschlands“ gekürt.

Das bundesweit als Fahrradstadt bekannte Münster, das immerhin Platz 20 unter den 20 bevölkerungsreichsten Großstädten innehat, taucht gar nicht auf. Um überhaupt ins Ranking aufgenommen zu werden, war die absolute Zahl der zugelassenen Pkw ausschlaggebend, wird auf Nachfrage die Methodik der Untersuchung beschrieben – und deshalb scheidet Münster mit seinen am 1. Januar 2019 erfassten 145 681 Pkw von vornherein aus.

Autos pro Einwohner

Ausschlaggebend für die Autofreundlichkeit waren dann noch das wie auch immer ermittelte Stauaufkommen, die Anzahl der Werkstätten, die durchschnittlichen Gebühren in Parkhäusern und die Benzinpreise an den örtlichen Tankstellen.

Außerdem fließt noch die Zahl der zugelassenen Autos pro Einwohner ein – und spätestens hier müssen alle, die glaubten, Münster sei eben keine Autostadt, nachdenklich werden. Auf 1000 Einwohner Münsters nämlich kommen aktuell stattliche 537 Autos, statistisch gesehen dürfte demnach mehr als jeder Zweite einen Wagen besitzen. Gemessen daran wäre Münster gemeinsam mit Bochum und Bonn, die es im Ranking auf die Plätzen fünf und zwölf schafften, bundesweit spitze.

Absolute Zahlen

Eine Mitarbeiterin des münsterischen Statistik-Amtes gibt Hinweise zum Erkenntnisgewinn im Zahlendschungel: Die absolute Zahl der zugelassenen Wagen sage nichts über die Autodichte in einer Stadt aus, erklärt sie. Beispiel München: Alle Leihwagen des Autoverleihers Sixt sind dort zugelassen, fahren aber überall.

Fazit der Analyse: Glaube keinem Ranking, das du nicht selbst aufgestellt hast. Bei dem vorliegenden führt übrigens Leipzig die Liga der autofreundlichen Städte an. Die Verfolger sind zwei Nachbarn Münsters: Dortmund und Bielefeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035730?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker