Faire und umweltfreundlich produzierte Schokolade
„Schokofahrt“ per Leeze

Münster -

Schokolade ist bekanntlich eine süße Sünde – aber nicht nur. Darauf machten 17 Radler aufmerksam, die mit einer ungewöhnlichen Aktion auf die unfairen und umweltschädlichen Produktionsbedingungen aufmerksam machten.

Dienstag, 05.11.2019, 12:00 Uhr
Radler haben nach drei Tagen Reise fair- und umweltfreundlich produzierte Schokolade nach Münster gebracht. Im Weltladen „La Tienda“ wurde die Fracht gleich verkostet.
Radler haben nach drei Tagen Reise fair- und umweltfreundlich produzierte Schokolade nach Münster gebracht. Im Weltladen „La Tienda“ wurde die Fracht gleich verkostet. Foto: Niklas Dietrich

17 junge Radfahrer vom verein „Eine Welt Netz NRW“ trafen am späten Samstagnachmittag in Münster ein, nachdem sie drei Tage zuvor in Amsterdam gestartet waren. Mit im Gepäck hatten sie 107 Kilogramm CO-neutral produzierter Schokolade, die sie zum Verkauf unter anderem im „La Tienda Weltladen“ in der Frauenstraße ablieferten.

Vielen Schoko-Freunden sei nicht bewusst, dass der Kakao für die geliebte Schokolade häufig unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werde und der Transport eine große Menge an klimaschädlichen Treibhausgasen verursache, so die Radler. Dass das nicht so sein muss, wollten Svenja Bloom und ihr Team vom Verein „Eine Welt Netz NRW e.V.“ mit ihrer außergewöhnlichen Aktion beweisen.

Letzter Schritt einer längeren Reise

„Wir alle lieben Schokolade und verbinden damit vor allem schöne Dinge. Hinter den Produkten, die wir im Supermarkt kaufen können, steckt aber häufig sehr viel Leid. Wir wollen den Menschen in erster Linie klar machen, wie viel Arbeit hinter dieser Süßigkeit, die wir fast jeden Tag essen, steckt“, erklärt Bloom den Zweck ihrer „Schokofahrt“.

Die Fahrradtour sei allerdings nur der letzte Schritt einer noch längeren Reise gewesen. Der Kakao werde mit Segelschiffen aus der Dominikanischen Republik bis in die Niederlande transportiert, wo die daraus gewonnene Schokolade schließlich von Radfahrergruppen, wie der von Svenja, in die Läden gebracht werde. Dort würden die Kunden das aufwendig produzierte Produkt auch wertschätzen.

270 Kilometer in drei Tagen

„Viele Menschen kommen in meinen Laden und fragen gezielt nach dieser Schokolade. Sie ist ja die einzige auf dem Markt, die gleichzeitig fair und komplett CO-neutral hergestellt wird“, sagt Kerstin Borrmann vom „la tienda Weltladen“.

Die Radfahrer machen dafür, dass sie in den drei Tagen etwa 270 Kilometer zurückgelegt haben, aber keinen besonders erschöpften Eindruck. „Wir sind gerade einfach nur überglücklich, dass wir es geschafft haben“, sagt Linus Riedel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043255?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker