Nichts los auf der Stroke Unit
Krankenhäuser streiten um Schlaganfallpatienten

Münster -

Die Bezirksregierung Münster hat dafür gesorgt, dass die Feuerwehren im Regierungsbezirk keine Schlaganfallpatienten mehr ins Clemenshospital bringen – obwohl das über eine komplette Abteilung zur Behandlung von Schlaganfallpatienten verfügt. Krankenwagen fahren die Klinik deswegen nur noch an, wenn sich die „Stroke Units“ der Uniklinik und des Herz-Jesu-Krankenhauses in Münster-Hiltrup abgemeldet haben. Von Stefan Werding
Dienstag, 05.11.2019, 16:15 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 05.11.2019, 16:15 Uhr
Im Clemenshospital ist alles da, was es braucht, um Notfallpatienten nach einem Schlaganfall zu behandeln. Aber es darf nicht.
Im Clemenshospital ist alles da, was es braucht, um Notfallpatienten nach einem Schlaganfall zu behandeln. Aber es darf nicht. Foto: Wilfried Gerharz
Im Clemens-Hospital ist alles da, was es braucht: die Technik, die Ärzte, die Pflegenden, das Wissen. Nur die Patienten fehlen. Hartmut Hagmann ist Regionalgeschäftsführer der Alexianer, die das Clemens betreiben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7044683?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker