Traglufthalle über der Coburg
Freibad-Überdachung: Politiker senken den Daumen

Münster -

Viel zu klimaschädlich: Zu diesem Ergebnis kommt die Verwaltung, die die Idee geprüft hat, das Freibad Coburg in Winter mit einer Traglufthalle zu überdachen. Grüne und SPD erteilen dem Projekt nun eine Absage. Von Karin Völker
Montag, 11.11.2019, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 11.11.2019, 07:00 Uhr
Das Freibad Coburg wird sehr wahrscheinlich nicht wintertauglich. Eine Traglufthalle widerspricht für viele Ratspolitiker den Grundsätzen des Klimaschutzes.
Das Freibad Coburg wird sehr wahrscheinlich nicht wintertauglich. Eine Traglufthalle widerspricht für viele Ratspolitiker den Grundsätzen des Klimaschutzes. Foto: Matthias Ahlke
Die Coburg wird im Winter zum Hallenbad: Diese Idee geistert seit über zwei Jahren durch die Diskussion in Politik und Verwaltung – und es sieht für die Realisierung nicht gut aus. Nachdem die Verwaltung Ratspolitikern jetzt die Ergebnisse ihrer Prüfung vorgestellt hat, haben die Fraktionen von Grünen und SPD im Rat den Daumen für das Vorhaben gesenkt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7056295?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker