Ausstellungseröffnung
Sauber restaurierte Kirchenmodelle

Münster -

Sie sind alt – und ziehen doch ein großes Interesse auf sich. Viele Münsteraner sind in die Erphokirche gekommen, um sie zu sehen. Es geht um vier erhaltene Modelle der Kirchen St. Mauritz und St. Erpho.

Dienstag, 12.11.2019, 11:00 Uhr
In der Erpho-Kirche sind aktuell vier historische Kirchenmodelle zu sehen, hier die Erpho-Kirche.
In der Erpho-Kirche sind aktuell vier historische Kirchenmodelle zu sehen, hier die Erpho-Kirche. Foto: Luca Pals

Elisabeth Hemfort, die die „handwerklichen Meisterstücke“ auf dem Dachboden der Mauritz-Kirche gefunden hatte, sprach von einem „wahrlich würdigen Ausstellungsplatz hier in der Erphokirche“. Verstaubt hatte sie die Stücke gefunden, mittlerweile sind sie gereinigt und restauriert worden und werden den Gästen unter Acryl-Hauben präsentiert.

Erstmals zu Gesicht bekamen Teile der Öffentlichkeit die Modelle am Tag des offenen Denkmals 2017, in der Folgezeit konnten Spender für den Erhalt der Exponate gefunden werden. Die Modelle sind laut Hemfort „fast 100 Jahre alt“ und erweckten bei ihr das Interesse an der Suche nach mehr. In ihrer Rede erzählte sie von den zahlreichen Helfern, die es möglich machten, dass nun die Ausstellungsstücke zu sehen sind.

Alle Pläne verworfen

Die Modelle sind für die Mauritz-Gemeinde – die in diesem Jahr 950 Jahre alt wird – Zeugnis für die eigene Kirchengeschichte, so Hemfort. So entstanden die Skizzen im Zusammenhang mit den Planungen für einen Ausbau. Damals sollte die Mauritz-Kirche vergrößert werden, weil die 360 Plätze umfassenden Räumlichkeiten für „einen Einzugsbereich bis nach Gelmer“ schlichtweg zu klein waren. Schlussendlich wurden alle Pläne verworfen, der ursprüngliche Stil wurde beibehalten.

Mit dieser Entscheidung ist Hemfort aus heutiger Sicht sehr zufrieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059547?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker