Schlechte Nachrichten in Münster
Stadtwerke erhöhen Strom-Preise

Münster -

Strom wird teurer – auch in Münster: Besonders betroffen sind Kunden, die den Grundversorgungstarif der örtlichen Stadtwerke gewählt haben.

Dienstag, 19.11.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 19.11.2019, 08:34 Uhr
Abgerechnet wird erst am Schluss: Doch schon zum Jahreswechsel steigen bei den Stadtwerken Münster die Strompreise.
Abgerechnet wird erst am Schluss: Doch schon zum Jahreswechsel steigen bei den Stadtwerken Münster die Strompreise. Foto: dpa

Stromkunden müssen sich in Deutschland auf eine Welle von Preiserhöhungen zum 1. Januar 2020 einstellen – das gilt auch für die Kunden der Stadtwerke Münster. Denn das städtische Versorgungsunternehmen dreht ebenfalls an der Preisschraube.

Besonders betroffen sind die rund 80 000 Strom-Bezieher in der Grundversorgung („Münster ideal“), die also keinen speziellen Tarif ausgewählt haben. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 1900 Kilowattstunden müssen sie 32,76 Euro pro Jahr mehr bezahlen, bei einem Verbrauch von 3500 Kilowattstunden sind es schon gut 57 Euro mehr.

Gestiegene Umlagen, Netzentgelte und Beschaffungskosten führt das Unternehmen als Grund für die Preissteigerung an. „Wir erhöhen nicht die Marge für die Stadtwerke“, so eine Sprecherin. Nicht so viel wie in der Grundversorgung steigen die übrigen Strom-Tarife der Stadtwerke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7075557?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker