Gastronomiebetrieb läuft weiter
Villa Medici stellt Insolvenzantrag

Münster -

Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit hat der Geschäftsführer der Villa Medici einen Insolvenzantrag gestellt. Der Insolvenzverwalter ist allerdings zuversichtlich, dass das Geschäft weitergeht. Vorerst sollen Gastronomie und Hotel ohnehin weitergeführt werden.

Donnerstag, 21.11.2019, 20:51 Uhr
Die Villa Medici hat einen Insolvenzantrag gestellt.
Die Villa Medici hat einen Insolvenzantrag gestellt. Foto: Gabrielle Hillmoth

Mit Beschluss vom 15. November hat das Amtsgericht Münster dem Insolvenzantrag der Villa Medici (Resta und Morais GmbH & Co. KG) stattgegeben. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dirk Hofschulte von der Kanzlei Alpmann Fröhlich Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bestellt. Grund für die Antragstellung durch die Geschäftsführer, ist die drohende Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens, heißt es in einer Pressemitteilung. Rechtsanwalt Hofschulte erarbeitet in den nächsten Wochen den notwendigen Insolvenzplan.

Guter Ruf

Unterstützt wird er dabei von der Kanzlei Mönig und Partner. Dort hatten sich die Geschäftsführer im Vorfeld beraten lassen. Nach erster Abstimmung und Sichtung der Unterlagen ist Hofschulte zuversichtlich: „Ein motiviertes Team, in einem etablierten Haus, dessen guter Ruf über die Grenzen des Münsterlandes hinaus geht – das sind gute Voraussetzungen für eine Fortführung.“ Der Gastronomiebetrieb und das Hotel werden nicht von der Antragstellung beeinflusst und laufen wie gewohnt weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081784?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker