„Students for Future“ und „Extinction Rebellion“
Sitzblockade für das Klima

Münster -

Protestaktion zur Klimakrise auf der Ludgeristraße: Am Samstag veranstalteten die Klimaaktivisten von „Students for Future“ und „Extinction Rebellion“ eine Sitzblockade auf der Ludgeristraße, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen.

Sonntag, 24.11.2019, 17:18 Uhr aktualisiert: 24.11.2019, 19:10 Uhr
Kein Durchkommen für Autos: Die „Students for Future“ und „Extinction Rebellion“ veranstalteten eine Sitzblocke.
Kein Durchkommen für Autos: Die „Students for Future“ und „Extinction Rebellion“ veranstalteten eine Sitzblocke. Foto: Matthias Ahlke

Die Demonstranten forderten auch eine autofreie Innenstadt. „Wir möchten mit dieser Aktion auf die Klimakreise aufmerksam machen und dazu beitragen, dass die Notwendigkeit und Dringlichkeit zu handeln weiter in das Bewusstsein der münsterischen Politik und Bevölkerung gebracht wird. Wir werden uns an diesem Tag friedlich und gewaltfrei für Klimagerechtigkeit einsetzen“, sagte eine Sprecherin von „Extinction Rebellion“.

Die Aktion war zudem der Auftakt zur „Klimastreikwoche“ vom 25. bis 29 November. Die „Students for Future“ rufen auch dazu auf, den universitären Betrieb zu bestreiken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087639?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker