Landgericht Münster
Urteil im Missbrauchs-Prozess erwartet

Münster -

Drei Männer sind derzeit wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern im Alter von elf bis 13 Jahren vor dem Landgericht Münster angeklagt. Am heutigen Montag um 13.30 Uhr will die Große Strafkammer ihr Urteil sprechen.

Montag, 25.11.2019, 07:00 Uhr
Vor dem Landgericht Münster soll am heutigen Montag das Urteil im Missbrauchs-Prozess gesprochen werden. 
Vor dem Landgericht Münster soll am heutigen Montag das Urteil im Missbrauchs-Prozess gesprochen werden.  Foto: Rieke Tombült

Während der bisherigen Verhandlungen war die Öffentlichkeit zum Schutz der Opfer weitgehend ausgeschlossen. Die Urteilsverkündung ist öffentlich, laut Gerichtssprecher Dr. Steffen Vahlhaus werde voraussichtlich auch die Urteilsbegründung öffentlich sein.

Der Hauptangeklagte, ein 38-jähriger Mann aus Münster, soll in weiten Teilen ein Geständnis abgelegt haben. Die Kinder soll der Mann in einer Soccerhalle kennengelernt haben und mit Einladungen ihr Vertrauen gewonnen haben.

Die Staatsanwaltschaft forderte in ihrem Plädoyer – wie berichtet – ein Strafmaß in Höhe von sechs Jahren und sechs Monaten sowie die Aufrechterhaltung des Haftbefehls. Seine Verteidigung forderte ein niedrigeres Strafmaß, ohne sich festzulegen. Der Hauptangeklagte soll in seinen letzten Worten die Taten bedauert und Reue gezeigt haben, berichtete der stellvertretende Gerichtssprecher Dr. Gregor Saremba.

Niedrigere Strafe gefordert

Gegen einen Mitangeklagten, einen 50 Jahre alten Mann aus Everswinkel, beantragte die Staatsanwaltschaft zwei Jahre und vier Monate Haft. Der 38-Jährige soll dem 50-Jährigen den Kontakt mit einem Kind ermöglicht haben. Der Mann hatte die Tat zunächst bestritten und erst spät unter Tränen zugegeben – nachdem die Opfer als Zeugen aussagen mussten.

Auch er soll mit seinen letzten Worten Reue gezeigt haben. Die Verteidigung fordert in ihrem Plädoyer eine niedrigere Strafe, die noch zur Bewährung ausgesetzt werden könne. Für den dritten Angeklagten, einen 50-Jährigen aus Münster, beantragten die Staatsanwaltschaft und Verteidigung einen Freispruch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087717?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker