Rotarier-Aktion „Sternstrahlen“
Der Stern strahlt wieder am Drubbel

Münster -

Die „Sternstrahlen“-Hütte am Drubbel ist längst Sinnbild für die gute Tat in der Weihnachtszeit geworden. Dort verkaufen Münsters Rotarier bis zum 4. Advent wieder Weihnachtskarten und Geschenkpapier zugunsten von Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien. Diesmal haben sie dabei prominente Hilfe.

Dienstag, 26.11.2019, 17:15 Uhr
Stellten die diesjährige „Sternstrahlen“-Aktion vor (v.l.): Stephan Kube und Dr. Christian Badde (Rotarier), Theresa Neunes (Caritas), Britta Blum (Diakonie) sowie die Rotarier Klaus Neidhardt, Gregor Bothe und Dr. Franz Raulf.
Stellten die diesjährige „Sternstrahlen“-Aktion vor (v.l.): Stephan Kube und Dr. Christian Badde (Rotarier), Theresa Neunes (Caritas), Britta Blum (Diakonie) sowie die Rotarier Klaus Neidhardt, Gregor Bothe und Dr. Franz Raulf. Foto: mfk

Die fünf „großen“ öffneten bereits am Montag, Dienstag folgte „Münsters kleinster Weihnachtsmarkt“: die „ Sternstrahlen “-Hütte am Drubbel. Dort verkaufen Münsters Rotarier bis zum 4. Advent wieder Weihnachtskarten und Geschenkpapier – zugunsten von Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien.

Beim Verkauf erhalten die Rotarier prominente Hilfe: Sie hatten die Initiative 2018 in der Düsseldorfer Staatskanzlei vorgestellt und Ministerpräsidenten-Gattin Susanne Laschet als Unterstützerin gewinnen können. Sie kommt am 5. Dezember von circa 15 bis 16 Uhr.

Über eine halbe Million Euro

Die Initiative des Rotary-Clubs Münster-Rüschhaus, an der sich die weiteren fünf Rotary-Clubs Münsters und die Jugendorganisation Rotaract beteiligen, habe sich im 15. Jahr ihres Bestehens etabliert, berichtet „Sternstrahlen“-Koordinator Dr. Christian Badde. Das gelte nicht nur für das „tolle Teamwork“ mit den Partnern – der Aktion „Lichtblicke“, der Caritas und der Diakonie – sowie den Sponsoren. „Die 15 Jahre haben dazu geführt, dass wir eine Riesen-Akzeptanz in der Breite haben“, sagt Rotarier Gregor Bothe.

Zum Thema

Geöffnet ist der Stand bis zum 22. Dezember unter der Woche von 14 bis 19 Uhr, an Markttagen (mittwochs und freitags) zusätzlich ab 11.30 Uhr, samstags von 12 bis 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr. Mehr infos gibt es im Internet .

...

So sei eine nachhaltige Finanzierung von Hilfsprojekten möglich. Über eine halbe Millionen Euro seien bisher insgesamt zusammengekommen. 40.000 Euro peilen die Rotarier auch diesmal als Spendensumme an. Fließen soll das Geld in diverse Projekte, darunter „Familienpaten“, „Familien in Aktion“ und ein Eltern-Kind-Café. Kindern und Jugendlichen wird die Teilnahme an Ferienbetreuungsmaßnahmen wie „Die Zauberburg“ ermöglicht, ihr Selbstbewusstsein durch Theater- und Musikprojekte gestärkt.

Modernes Märchen

Die Kartenmotive hat erneut die Künstlerin Silke Rehberg kreiert – diesmal zum Märchen „Der Mond“ von den Gebrüdern Grimm. Das hat der münsterische Schriftsteller Burkhard Spinnen in die Moderne übertragen. Der Sonderdruck ist ebenfalls am „Sternstrahlen“-Stand erhältlich.

Auch die Fotografen Detlev Bonkamp und Volker Sander unterstützen wieder die Initiative: Sie machen am Samstag (30. November) und Sonntag (1. Dezember) von 11 bis 18 Uhr in der Bezirksregierung am Domplatz Fotos gegen Spenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7091876?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker