57-Jähriger am Friesenring schwer verletzt
Fußgänger quert vierspurige Fahrbahn und wird von Autofahrer erfasst

Münster -

Schwerer Unfall im Morgengrauen: Am Donnerstag (5. Dezember) um 5.50 Uhr wurde nach Angaben der Polizei auf dem Friesenring ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Der Mann wollte die Straße überqueren und übersah dabei den Wagen.

Donnerstag, 05.12.2019, 12:27 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 12:37 Uhr
57-Jähriger am Friesenring schwer verletzt: Fußgänger quert vierspurige Fahrbahn und wird von Autofahrer erfasst
Am Donnerstag (5. Dezember) um 5.50 Uhr wurde nach Angaben der Polizei auf dem Friesenring ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Foto: Polizei Münster

Der 57-Jährige querte, nachdem er aus einem Linienbus gestiegen war, die vierspurige Straße in Richtung Innenstadt. Dabei sah er Polizeiangaben zufolge den von links kommenden 39-jährigen Münsteraner in seinem Auto zu spät.

Der Mann wurde über die Motorhaube geschleudert, prallte gegen die Windschutzscheibe und fiel auf die Straße, heißt es weiter. Rettungskräfte brachten ihn schwer verletzt in ein Krankenhaus. Für etwa 80 Minuten war der Friesenring gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7111643?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker