Kinder-Uni zu Sprachanalyse und Kommunikation
Asterix und antike Rhetorik

Münster -

Einmal lernen wie die Großen – das probierten 39 Kinder am Nikolaustag in der Kinder-Uni aus. Diesmal ging es um Sprachanalyse und Kommunikation.

Freitag, 06.12.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 10.12.2019, 18:06 Uhr
Wie in einer Vorlesung für Studenten der Universität konnten die Kinder der dritten bis sechsten Klassen zuhören, Fragen an den Dozenten stellen und mitschreiben.
Wie in einer Vorlesung für Studenten der Universität konnten die Kinder der dritten bis sechsten Klassen zuhören, Fragen an den Dozenten stellen und mitschreiben. Foto: Oliver Werner

Als Zweite von insgesamt drei Veranstaltungen in diesem Semester wurde diese vom Cen­trum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis der Uni ausgerichtet. Dr. Ortwin Lämke eröffnete die Vorlesung mit einer Vorstellung der anwesenden Dozenten, neben ihm Heike Appel und Dr. Julia Neumann. Die der Veranstaltung zugrunde liegende Frage war, was ein Asterix-Comic mit antiker Rhetorik zu tun hat. Um das herauszufinden, hatte Lämke Ausschnitte vorbereitet, auf denen sich Asterix und Obelix in verschiedenen Stimmungslagen und Situationen zu etwas äußerten. Die Kinder analysierten dann anhand der dargestellten Mimik und Gestik, wie der Comic sich gesprochen anhören würde. Dabei erklärte Lämke ihnen auch, welche Redegattungen es schon in der Antike gab.

Nach der rhetorischen Analyse wurde der Fokus auf das Körperliche gelegt: Dr. Julia Neumann machte mit den Kindern verschiedene Sprachübungen nach dem Vorbild eines Tieres. Zunächst sollten sie die Lippen flattern lassen wie ein Pferd, dann wie ein Goldfisch die Wangen einziehen und zuletzt die Fluggeräusche von Hummel und Biene vergleichen. Damit veranschaulichte Neumann den kleinen Studenten, wie man über Kieferbewegungen und verschiedene Laute die Stimme trainieren kann.

Anschließend führte Heike Appel noch ein Experiment durch, bei dem die Kinder ihre eigene Kommunikation im Gespräch analysieren konnten. So erarbeiteten sie sich eigenständig, dass man beim Reden Blickkontakt mit dem Gegenüber halten und deutlich sprechen sollte.

Beendet wurde die Vorlesung durch die Vergabe der Studierendenausweise und Schokolade vom Nikolaus für jeden Teilnehmer.

Die nächste Kinder-Uni findet am 14. Februar kommenden Jahres zur Verhaltensbiologie und der Frage „Gibt es Freundschaft unter Tieren?“ statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115555?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker