Bistum Münster
Sexueller Missbrauch: Bischof suspendiert Pfarrer

Münster -

Mit sofortiger Wirkung hat Bischof Dr. Felix Genn den 79-jährigen Pfarrer. em. Franz Heitmann in den Ruhestand versetzt. Die Maßnahme erfolgt im Zusammenhang mit der vollständigen Überprüfung aller bisher im Bistum verhängten Dekrete betreffend Vorfälle des sexuellen Missbrauchs.

Freitag, 13.12.2019, 18:00 Uhr
St.-Paulus-Dom 
St.-Paulus-Dom  Foto: Oliver Werner

In St. Lamberti hat Pfarrer. em. Franz Heitmann zuletzt noch regelmäßig die Messe zelebriert. Doch damit ist jetzt Schluss. Mit sofortiger Wirkung wurde der 79-Jährige durch Bischof Dr. Felix Genn in den Ruhestand versetzt, wie Gemeinde und Bischöfliches Generalvikariat mitteilten.

In dem aktuellen Dekret wurden dem Pfarrer die einzelnen Bedingungen und Regelungen für den Ruhestand übermittelt. Damit wurde ein schon früher erlassenes Dekret verschärft. Dieses bezieht sich auf Vorgänge, die aus der Zeit Ende der 60er-/Anfang der 70er-Jahre datieren.

Die aktuelle Maßnahme erfolgt im Zusammenhang mit der von Bischof Genn angekündigten vollständigen Überprüfung aller bisher im Bistum Münster verhängten Dekrete betreffend Vorfälle des sexuellen Missbrauchs, wie es heißt. Die vom damaligen Missbrauch betroffene Person wünscht laut Bistum absolute Vertraulichkeit. Die Taten sollen sich nicht in Münster ereignet haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7130990?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker